RHEMA 30. MAI 2020 – DIE TRENNUNG MEINER ERNTE… SUCHT MEINE VERBORGENEN SCHĂ„TZE – TROMPETE GOTTES

Ernte der endzeitDie Trennung Meiner Ernte! Meine Schätze in den Feldern der ersten Ernte

26. März 2010 – Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für die Söhne Des Herrn und für all Jene, die Ohren haben und hören

Meine Söhne, vertraut Meinen Wegen und schaut nicht auf eure Eigenen… Gehorcht einfach mit ganzem Vertrauen aufgrund jener Liebe, die wir teilen.

Ich habe viele verborgene Schätze… Diesbezüglich hat Mein Diener gut gesprochen. Hört auf ihn, denn dies ist Weisheit im Dienst. Auch jetzt ist dies Mein Wille für euch… Denn Ich sende euch hinaus, um die Wenigen zu suchen, damit Ich sie segnen kann durch euch. Es sind nicht Viele, für die ihr an diesem Tag hinausgesandt werdet, sondern für die Wenigen.

Deshalb werde Ich bezüglich diesem Tag zu euch sprechen, auch über Meinen Willen, der einfach und klar ist und auch über die darin enthaltene Weisheit… Geht zur Schule in eurer Nähe. Geht in jedes Gebäude, das euch offen steht und sucht Orte, wo ihr Mein Wort aufhängen könnt. Seid aufmerksam und lest die Vorschriften und handelt danach… Brecht nicht die Regeln, noch missachtet die Richtlinien. Denn wenn ihr das tut, was erlaubt ist, wird es dort bleiben für den Vorbeikommenden und das was entfernt wird aufgrund eines Verstosses, dient Niemandem, wenn es komplett entfernt wird.

Denn auf die gleiche Weise, wie Ich euch hinaussende um Meine Schätze ausfindig zu machen, so rufe Ich auch Meinen Schafen zu, das Geschenk ausfindig zu machen, welches ihr für sie hinterlassen habt… Ich bin Der Gute Hirte… Und Ich habe niemals aufgehört, Meine Herde zu hüten.

Tut also, wie Ich euch gebiete und fügt nichts dazu, noch nehmt etwas weg und seid wachsam und aufmerksam, während ihr dies tut. Hält nach Jenen Ausschau, die Ich zu euch sende, während ihr noch unterwegs seid, denn neben euch sind viele Schätze und Etliche werden bald Mir gehören. Ihr werdet sie nicht Alle finden am heutigen Tag, noch ist es möglich, euch zu jedem Einzelnen zu führen. Vielmehr bin Ich es, der ihnen zuruft, ihre Herzen Mir zuzudrehen und Ich bin es auch, der ihnen Augen schenkt, damit sie es sehen und bemerken… Ja Ich werde sie zu diesem Wort hinziehen.

Deshalb zieht hinaus mit Freude auf eurem Gesicht, mit Eifrigkeit in eurem Herzen und mit Jubel in euren Worten… Und teilt Meine Gaben, hinterlasst sie auch für den Vorbeigehenden, ja für all Jene, die Ich rufe… Auch für den Spötter, damit sie es auch sehen und ablehnen können.

Dann, wenn ihr das getan habt, geht und tut, was ihr wollt und was ihr wünscht… Seht, Ich gehe mit euch und noch Einige mehr werden euren Weg kreuzen, um dadurch gesegnet zu werden. Deshalb beobachtet und seid bereit, denn Ich bin mit euch. Und Jene, mit denen ihr sprechen sollt, werden vor euch sein und über ihnen wird ein Licht leuchten. Doch versteht dies… Es ist nicht Mein Wille, dass Jeder, dem ihr begegnet, zufrieden und dankbar weiterzieht…

Ich bin Der Herr… Und Meine Worte, ob sanft oder hart, sollen immer überzeugen. Alle Dinge sollen getrennt werden, angefangen mit den Herzen der Menschen… Lasst sie wählen und ihre Entscheidung treffen. Die erste Ernte soll getrennt, vorbereitet und genommen werden. Und zum Rest… Sie sollen zurückbleiben, um in den Ofen geworfen und geläutert zu werden, sogar sieben Tage lang.

Denn ihr seid zum Überbleibsel gesandt, nicht zu Allen… Ihr seid gesandt, um die erste Ernte zu vervollständigen, nicht um sie einzubringen. Das Evangelium wird gegenwärtig in der ganzen Welt gepredigt und ist leicht zugänglich, genauso wie Mein Geist ausgegossen wurde.

Deshalb, Viele wurden erwählt… Und Jene, die gerufen sind, haben gelauscht… Und das, was getan werden muss durch Mein Wort in diesen Briefen, wird getan… Um die Warmen anzufachen…

Während es Andere dazu veranlasst, empört und sogar kalt zu werden… Eine Verhärtung ihrer Herzen gegen die Absicht Des Herrn, eine Ablehnung Meines Wortes, es sogar zurückweisend. So wird der Glaube Vieler offenbart sein, welcher Art er ist… Ihre Herzen offengelegt vor Mir… Und mit ihrem Mund bezeugen sie das Gleiche, als ein Zeugnis gegen sich selbst.

Link zum Video