Archives for

144000

Der Löwe von Judäa und Seine dienenden Söhne – Die Trompete Gottes

Der Löwe von Judäa

Der Löwe von Judäa und Seine dienenden Söhne 🎺 Die Trompete Gottes
Der Löwe von Judäa & Seine dienenden Söhne

24. Januar 2010 – Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für Jene, die Der Herr sendet und für all Jene, die Ohren haben und hören

Meine Söhne, eure Dienstzeit ist viel näher als ihr denkt, sagt Der Herr. Doch Anderen wird es erscheinen, als ob es sich verzögert, denn sie sind nicht ganz wach. Ihre Augen bleiben verschlossen und ihre Ohren hören nur dumpf. Doch für euch kommt es schnell, denn ihr habt von Mir erbeten und ihr bleibt willig, ihr habt Mich mehr geliebt, als eure Kollegen, immer bemüht, Mich zu kennen… Schaut, ihr werdet Mich kennen! Ich komme schnell und in Jedem von euch werde Ich ganz zu wohnen kommen.

Nie mehr werdet ihr betteln, nie mehr werdet ihr bitten, noch werdet ihr weiterhin stolpern… Schaut, an jenem Tag werdet ihr sicherlich singen!… Denn das Feuer Meines eigenen Geistes wird in euch errichtet sein und ihr werdet hell in Flammen stehen.

Mit der Hitze und Leuchtkraft der Mittagssonne sollt ihr für Mich scheinen, denn Ich werde in euch offenbar sein. Und wie Ich wandelte, so werdet ihr wandeln. Was Ich tat, werdet ihr ebenfalls tun und wie Ich verfolgt wurde, so werdet ihr gehasst werden. Habt keine Angst, denn genauso, wie kein Mensch Mich aufhalten noch eine Hand an Mich legen konnte und auch Keiner in der Lage war, Mich an sich zu reissen, so wird es mit euch sein. Auch war kein Stein in der Lage, Mich niederzuschlagen, bis Ich Mich Selbst aufgab und so wird es auch mit euch sein… Denn Ich bin Der Herr und wer kann Meinen Willen ergreifen? Wer kann die Zeiten und Zeitabschnitte ändern, die Ich innerhalb dem Ratschlag Meines eigenen Willens halte?

Schaut, Ich habe euch von der Welt getrennt und schaut, Ich werde euch in die Welt zurücksenden, genauso wie Ich in die Welt gesandt wurde. Und wie Ich von Dem Vater kam und gesandt war, so werdet ihr auch gesandt sein als Eines, das von Mir kommt. Ihr seid gesandt, um Jene zu hüten, die zu Mir zurückkehren und Jene zu warnen, die untergehen, Jene, die sich von Mir entfernt haben.

Ihr seid gesandt, um Meine in der Schlacht verletzten Schafe zu heilen und das Böse zurecht zu weisen, Beide, das Sichtbare und Unsichtbare. Schaut, Ich habe euch Autorität gegeben über Alle, die versuchen, euch zu schaden, denn ihr seid Meine Gesalbten. Ihr werdet auch Hirten sein und die Herde der Schlacht segnen, denn dies ist Mein Wille. Doch versteht dies… Wie Ich gesandt war und litt, so werdet ihr gesandt werden und leiden, ausser dies… Ihr werdet nicht als Opfer gesandt, denn dies ist vollbracht! Es ist vollbracht!

Ihr seid gesandt, um auszuharren um Meines Namen’s willen… Um eine grosse Ernte einzubringen, um die Trompete auf der ganzen Erde zu blasen und um Meinen Weg vorzubereiten, um zu demütigen und hochzuheben, um zu verfluchen und zu segnen… Um die Nationen in Meinem Namen zu schlagen!

Ihr werdet das Überbleibsel zum Ort führen, den Ich für sie vorbereitet habe, damit sie verborgen werden können vor dem Gesicht von ihm, der danach strebt, sie zu verschlingen. Ja, ihr werdet all diese Dinge tun und grosse Menschen werden zittern und mächtige Menschen werden vor euch fliehen. Seht, auch starke Menschen werden in Tränen ausbrechen… Könige werden euch unterworfen werden aufgrund Meiner Worte, die Ich euch veranlassen werde zu sprechen.

Ja, ihr werdet all diese Dinge tun… Ich in euch. Ich werde sie rasch durch euch ausführen und in Meinem Namen werden sie getan werden, veranlassend, dass Mein Name unter Meinen Leuten widerhallt. Ja, er wird auf der ganzen Erde widerhallen und veranlassen, dass die Furcht vor dem Herrn über alle Menschen kommt! Dann, unabhängig davon, ob sie hören wollen oder ob sie es unterlassen werden, werden Alle, von dem Kleinsten bis zum Grössten, wissen, dass ICH DER HERR BIN und dass es keinen Anderen gibt!

Schaut auf! Ich komme schnell! Schaut, Ich bin schon hier, Ich bin mit Meinen Leuten!… Euer Gott und euer Diener, eure Zuflucht und eure Kraft, die Liebe eurer Herzen… YahuShua ist Mein Name!… Rühmt Mich! Denn die Zeit ist gekommen, dass die Hand Des Vaters bekannt gemacht wird und Seine Macht sich offenbart!

ICH BIN GEKOMMEN! Der Löwe von Judäa ist herausgekommen aus Seinem Ort!… Um zu richten und zu strafen! Um zu läutern und hochzuheben! Um auseinander zu brechen und aufzubauen! Um zu verbrennen und wieder herzustellen!… Um zu erfüllen und zu vollenden.

Denn der Tag Des Herrn ist gekommen! Schaut, er ist vor der Tür!… Der Grosse Tag ist sehr nahe! Und schaut, Der Neue Tag kommt schnell, wo die Ewigwährende Gerechtigkeit hereinkommen wird!…

Wo Der Rechtmässige König regieren wird, mit euch, den Auserwählten Meines Herzens, in Meine Freude und Meine Ruhe eintretend… Denn Ich werde euer Gott sein und ihr werdet Mein Volk sein… Unzählbare Tage, Leben ohne Ende… Ewigwährendes Lob!

Text & Audio https://awakeningforreality.com/soehne-vom-dienst-sons-of-service-von-yahushua-hamashiach-trompete-gottes/

Video https://www.youtube.com/watch?v=9HwEOJ2ajn0

Video Englisch https://www.youtube.com/watch?v=euAFG9XR66o

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Die-Trompete-Gottes-Version-2021-10.pdf

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Trumpet-Call-of-God-Version-2021-10.pdf

Video-Playliste Trompete Gottes… https://www.youtube.com/playlist?list=PLRKFXO2gqsH-rbxuZj4Xbz9UJdMVgJtDQ

Video Playlist Trumpet Call of God… https://www.youtube.com/playlist?list=PLiIC5DnRJAAnB-PVB-MHRHfapNwxf_LnB

Letzte Warnungen von Jesus.. Final Warnings from Jesus. https://jesus-comes.com/index.php/2019/11/15/warnungen-von-gott-jesus-jehova-zebaoth-warnings-from-god-jesus-jehovah-zebaoth/

Personal Word from the Lord…Persönliches Wort von dem Herrn… https://jesus-comes.com/index.php/my-rhema/

Source… Official Website in englisch… http://www.trumpetcallofgodonline.com

Kriege & Naturgewalten, die 144000 & Mein Brot – Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 60 – 366

die 144000

Kriege & Naturgewalten, die 144000 & Mein Brot ❤️ Das Buch des wahren Lebens Unterweisung 60 – 366

Buch des Wahren Lebens

Unterweisung 060/366

Der Meister lehrt:

Kriege & Naturgewalten, Die 144’000 Gekennzeichneten & Das Brot Meiner Unterweisung

Göttliche Offenbarungen – Mexiko

1866 – 1950

So spricht der Herr:

1. Kommt an Meinen Tisch, um das Brot Meiner Unterweisung zu essen.

2. Du wirst nun „Das Wort“ hören, o Volk!

3. Ich sehe euren Eifer, Mir nachzufolgen. Es war für euch unwichtig, dass euer Herz durch eure Angehörigen verwundet ist; es ist zerrissen. Doch das Gewand eures Geistes sehe Ich unversehrt; denn die Bosheit des Menschen kann nicht bis dahin gelangen.

4. Selig, die um Meiner Sache willen verspottet und verwundet werden und trotzdem mit Sanftmut und Liebe ihr Kreuz auf sich nehmen, denn sie werden Wunder der Umwandlung an ihren Brüdern erleben.

5. Nicht alle, die die Schar bilden, die mir zuhört, haben Glauben. Ich entdecke unter ihnen die neuen Pharisäer, die sich verbergen und vergeblich versuchen, in der Wahrheit Betrug zu finden.

6. Ich bin gekommen, um euch zu lehren, eure Seele zu erheben, damit ihr den Wesenskern dieses Wortes entdeckt, welcher über jeder menschlichen Unvollkommenheit steht.

7. Ich werde die geistige Essenz, die von diesem Worte ausgeht, das Ich euch gebe, über alle Völker der Erde verbreiten, denn es ist der Same der Vereinigung. Diese Lehre wird die Menschheit zum Nachdenken über viele (geistige) Anschauungen bringen und sie diese begreifen lassen.

8. Die zerrissenen Bande werden vereinigt werden, und die Unterschiede der Rassen werden aufgrund der Vergeistigung verschwinden. Denn es wird nur eine einzige Verehrung für den alleinigen und wahren Gott geben.

9. So werdet ihr auf der Erde eine einzige Familie zu bilden beginnen, und Ich werde euch eine grosse, unendliche Fackel hinterlassen, die den geistigen Weg aller Meiner Kinder erhellt.

10. Meine durchbohrte Seite lässt noch immer einen Strom von Wasser hervorbrechen, welches Erlösung und heilender Balsam für euch ist.

11. Ich ebne die Wege, damit der Ausländer zu dieser Nation kommt und Mein Wort durch diese Kundgabe hört.

12. Wenn Ich euch in der Zweiten Zeit sagte: „Wer den Sohn kennt, kennt den Vater“, so sage Ich euch heute, da Ich zu euch als Heiliger Geist spreche: Ich bin Christus, und Ich bin der Vater, denn Das Wort, das in Christus sprach, war das Wort Gottes, welches das gleiche ist, das ihr heute empfangt.

13. Es war notwendig, dass Ich zu euch mittels Symbolen, im Sinnbild und im Gleichnis sprach, damit ihr die Lehren der Vergeistigung begreifen lernt, die Ich euch in dieser Zeit gebracht habe.

14. Doch die Stunde ist gekommen, in der ihr jede äusserliche Kulthandlung aus eurer Gottesverehrung entfernt und Mich mit dem Geiste sucht.

15. Begreift, dass Ich nicht zu dem materiellen Hause komme, in das eure Körper eintreten. Ich komme zu der Heimstatt, die Mir eure Gedanken bereiten.

16. Erfreut euch heute an Meinem Wort. Wenn das Jahr 1950 kommt, wird euch Mein Geist nicht verlassen, denn er ist in euch und in allem Geschaffenen. Doch ihr werdet Mich nicht mehr in dieser Form hören. Wenn Ich geistig kam, um Mich der Menschheit kundzutun, sollt ihr euch hernach geistig zu Mir erheben.

17. Ihr kommt furchtsam vor den Meister, um Mich zu fragen: „Herr, wird unsere Saat in Deinen Augen wohlgefällig sein?“ – Darauf antworte Ich euch: Wenn ihr mit Liebe gesprochen habt, wenn ihr dem Kranken Barmherzigkeit erwiesen habt, wenn ihr Beleidigungen vergeben habt, so seid ihr eurem Vater wohlgefällig gewesen.

18. Sät guten Samen, damit ihr gute Früchte erntet. Wenn ihr Liebe sät und auf der Welt Enttäuschungen erntet, so verliert nicht den Glauben und überlasst eure Sache Mir, denn Ich bin es, dem ihr dient und von dem ihr den Lohn empfangen werdet.

19. Ich habe euch gelehrt, in der Welt zu säen, um im Himmel zu ernten.

20. Sucht euren Lohn nicht auf der Erde und vergesst nicht, dass Mein Reich nicht von dieser Welt ist.

21. In dieser Zeit sind die Naturgewalten entfesselt, um Meine Auserwählten zu reinigen und sie zuzurüsten, um Mein Wort zu predigen.

22. Meine Inspiration erleuchtet die, die Mich gesucht haben, die dazu bestimmt sind, Meine Jünger zu sein. Die Stimme Elias‘ ist wie eine läutende Glocke, welche die Geister erweckt und Meine Gegenwart verkündet.

23. Das Werk, das Ich euch darbiete, ist die Arche, in der jene gerettet werden sollen, die sie betreten; denn zu der Zeit, da ihr die letzte dieser Botschaften empfangt, werden die Elemente entfesselt sein und die Menschen peitschen. Auch ihr werdet geprüft werden, und dann werde Ich den Glauben und das Vertrauen erkennen, das ihr in Mich gesetzt habt. Ihr werdet ausgeforscht werden, und viele eurer Brüder, die aus Unwissenheit schlecht über euch geurteilt haben, werden sich euch anschliessen, wenn sie Meine Lehre kennenlernen. Nicht nur der Mensch wird in dieser Zeit Meine Unterweisung erhalten, auch die Geister, die im Geistigen Tale leben, werden auf eine höhere Stufe erhoben werden.

24. Geliebte Jünger, wacht mit Eifer über Meinem Werk, befolgt Meine Anweisungen, und ihr werdet damit von Mir Zeugnis ablegen. Maria, eure liebevolle Mutter, kommt gleichfalls zu euch herab und erfüllt euch mit Gnade, lehrt euch die vollkommene Liebe und verwandelt euer Herz in eine Quelle der Barmherzigkeit, damit ihr grosse Werke der Liebe unter euren Brüdern vollbringt und die Wahrheit erkennt. Sie ist Meine Mitarbeiterin, und neben Meinem Wort als Meister und als Richter gibt es ihr Wort als Mutter und als Fürsprecherin. Liebe sie, Volk, und rufe ihren Namen an. Wahrlich, Ich sage euch, Maria wacht über euch und steht euch bei, nicht nur in diesen Tagen der Prüfung, sondern ewiglich.

25. Ich mache Mein Volk für diese Kundgebungen der Liebe verantwortlich, die Ich ihm übergebe. Jeder, der von Mir gelernt hat, bereite sich vor und lehre die „Letzten“ Meine Wahrheit.

26. Viele nach Meinem göttlichen Worte Hungernde und Dürstende werden zu euch kommen und an Meiner Unterweisung ihr Verlangen nach Wissen stillen. Ich werde euch vom Jenseits aus betrachten, und jedes gute Werk, das ihr zugunsten eurer Brüder tut, wird gesegnet und seine Früchte vervielfacht werden. Dagegen wird jeder Verstoss gegen Mein Gesetz oder eine Verfälschung desselben gerichtet und durch Meine vollkommene Gerechtigkeit geahndet werden.

27. Glaubt und handelt ohne Fanatismus. Erhebt euch und stellt euch auf eine Stufe, von der aus ihr alle eure Brüder ohne Berücksichtigung der Glaubensbekenntnisse oder Lehren unterweisen könnt. Zögert nicht, einem Bedürftigen Gutes zu tun, nur weil er eine zurückgebliebene oder unvollkommene Gottesverehrung ausübt. Vielmehr soll euer selbstloses Werk sein Herz erobern. Schliesst euch nicht in Gruppen ab und schränkt damit nicht euer Tätigkeitsfeld ein. Seid ein Licht für jeden Geist und ein Balsam in jeder Trübsal.

28. Ihr seid wie der Wanderer, der sich im Schatten eines Baumes niederlässt, um auszuruhen, und hernach seinen Weg fortsetzt. Wenn euch der Durst quält – hier in Meiner Unterweisung ist ein Quell kristallklaren Wassers. Wenn eure Kräfte erschöpft sind – ruht euch aus. Wenn Traurigkeit euer Herz umfängt, so wartet, und ihr werdet das Singen der Nachtigall hören, das euch die Wechselfälle des Lebens vergessen lassen wird. Doch wenn ihr Hunger bekommt, so brecht die reife Frucht vom Baume und esst.

29. Hier ist der Meister und spricht in einfachen Gleichnissen zu euch, damit ihr Meine Lehre versteht.

30. Ich will nicht, dass ihr auf dem Wege stehenbleibt, und auch nicht, dass ihr morgen stumm bleibt, wenn die Menschen euch nach dem fragen, was ihr von Mir gehört habt. Es ist nicht Mein Wille, dass ihr Mir nach 1950 verzweifelt Vorwürfe macht, weil Ich Mich von euch entfernt habe.

31. Erkennt, mit welcher Sanftmut und Beständigkeit Ich Mich eingefunden habe, um euch Mein Wort zu geben und euch zu lehren, Meine göttlichen Worte Silbe für Silbe weiterzugeben.

32. Jünger, Ich fordere nicht von euch, dass ihr in euren Werken und Worten Vollkommenheit erreicht. Aber Ich verlange von euch die ganze Reinheit, Hilfsbereitschaft und Aufrichtigkeit, deren ihr fähig seid.

33. Bewahrt Meine Wesensart in eurem Herzen, damit, wenn ihr sprecht, eure Worte von ihr durchdrungen sind und das Herz eurer Brüder bewegen. Wenn euer Wort nicht diese Eigenschaft an sich hat, wird euch nicht geglaubt werden und man wird euch allein in der Wüste predigen lassen, der Wind wird jene Worte davontragen, und ihr werdet nichts gesät haben. Welcher Ansporn wird den bei seinem Tagewerk aufrechterhalten, der so arbeitet? Er wird in Mutlosigkeit versinken müssen.

34. Schon jetzt sage Ich euch, dass ihr euch für den Kampf mit Kraft, mit Mut erfüllen müsst. Denn erwartet nicht, dass in eurem Kleinmut und in den Augenblicken der Bitterkeit euch immer jemand tröstet.

35. Doch wenn ihr euch schon heute vorzubereiten versteht, werdet ihr euch nie verlassen fühlen und werdet auch nicht das Gefühl haben, dass Ich nicht bei euch bin, obwohl ihr Mein Wort nicht mehr hört. Wenn ihr Mich sucht und liebt, werdet ihr Meine Gegenwart spüren, wo immer ihr seid, und in dem Augenblick, da ihr sie benötigt.

36. Sucht Mich immer und auf die beste Art und Weise, die euch möglich ist, dann werdet ihr in Mir den Vater, den Meister und den Freund finden.

37. Niemals habe Ich Meine Barmherzigkeit dem verweigert, der nach ihr verlangt hat, auch wenn er „mit Aussatz bedeckt“ herbeigekommen ist. Niemandem habe Ich verboten, das Brot von Meinem Tische zu nehmen.

38. So rüste Ich euch zu; denn von euren Lippen soll Mein Wort kommen, und es soll Trost, Prophetie, Balsam und Schutzwehr in den Heimsuchungen der Menschheit sein.

39. Seht die Leidensspur, die der Krieg hinterlässt, und doch wollen die Menschen nicht aus ihrer geistigen Trägheit erwachen. Aber bald werden auf der Welt Ereignisse eintreten, die die Menschheit erschüttern und sie dazu bringen, die Wegrichtung zu ändern.

40. Die Naturgewalten werden nach Gerechtigkeit rufen, und wenn sie entfesselt sind, werden sie bewirken, dass Teile der Erdoberfläche verschwinden und zu Meer werden, und dass Meere verschwinden und an ihrer Stelle Land auftaucht.

41. Die Vulkane werden ausbrechen, um die Zeit des Gerichts zu verkünden, und die ganze Natur wird in heftige Bewegung geraten und erschüttert werden. Betet, damit ihr euch wie gute Jünger verhaltet, denn dies wird die passende Zeit sein, in der sich die Trinitarisch-Marianische Geistlehre in den Herzen ausbreitet.

42. Voll Jubel kommt ihr heute zu Mir, um „Hosianna“ zu singen, weil ihr Meine Stimme und Mein Wort in den drei Zeitaltern vernommen habt, und weil ihr erkennt, dass Ich der eine Gott bin, der sich der Menschheit in den Drei Zeiten offenbart hat.

43. Ihr seht kein Geheimnis in Meiner Dreieinigkeit, weil es in Wahrheit keines gibt. Ich bin ein einziger Gott, der sich in drei Zeitabschnitten offenbart hat. Die Menschen sind es, die beim Vertiefen in ihre Anschauungen und Wissenschaften in Verwirrung geraten.

44. Das Buch der Unterweisung liegt offen vor euch, doch es ist der Meister, der die Lektion auswählt. Alsdann fühlt ihr, dass ihr von Neulingen zu Jüngern werdet, gemäss der Liebe, dem Glauben und dem Willen, den ihr einsetzt, wenn ihr Mir zuhört.

45. Manche haben Mich nicht verstanden, obwohl sie Mich hören und an Meine Gegenwart glauben. Andere, die die Grösse Meiner Offenbarung erkennen, haben sich nicht zur Erneuerung und zur Erfüllung ihrer Aufgabe aufgerafft. Wieder andere möchten Meine Unterweisung unter den Menschen verbreiten, aber sie fürchten die Menschheit und fühlen, dass ihre Lippen verstummen. Und es gibt auch solche, die Mir gesagt haben: „Meister, lass mich die Freuden der Welt geniessen, und wenn ich ihrer einmal überdrüssig bin, werde ich zu Dir kommen.“ – O ihr Unwissenden, die ihr so zu eurem Herrn sprecht, ohne zu bedenken, dass ihr den letzten Tag eures Lebens nicht kennt! Doch wenn ihr ihn dann kommen seht, werdet ihr mit dem Tode, dem Unbesiegbaren, kämpfen. Aber eure Seele wird sich vom Fleische lösen und wird dann die Stimme ihres Gewissens hören, die ihr sagt, dass sie sich ohne gute Werke, mit leeren Händen in Meiner Gegenwart befindet, und die ihr vor Augen führt, dass sie die Gelegenheit, ihrem Vater näherzukommen, versäumt hat.

46. Ich wähle nun unter den Menschen jene aus, die Mir voll Glauben und Standhaftigkeit folgen sollen, damit sie nach dem Vorbild ihres Herrn das Gesetz über die ganze Welt verbreiten. Ihr wisst, dass Ich niemanden bevorzuge, aber dass ihr nicht alle soweit seid, um auserwählt zu werden.

47. Von den ersten Zeiten der Menschheit an habe Ich Mich derer bedient, die sich zugerüstet haben, derer, die Meine Belehrung ergründet haben, um durch ihre Vermittlung den anderen Meine Botschaften und Mein Gesetz zu übergeben.

48. Als Ich zu Abraham sprach, vernahm er Mein Wort, und durch den Glauben sah er seinen Herrn. Jene Stimme sagte dem Patriarchen: „Ich sehe, dass du gerecht bist auf Erden, und Ich mache mit dir einen Bund. Es ist Mein Wille, zahlreiche Geschlechter aus dir hervorgehen zu lassen, die ein Volk bilden werden, das Mich erkennen und lieben soll, und in ihm werden alle Nationen der Erde gesegnet werden.“

49. Ich gab Abraham einen Sohn, den er Isaak nannte und den er innig liebte, und um seinen Glauben und Gehorsam auf die Probe zu stellen, forderte ich ihn auf, ihn zu opfern. Abraham erbebte in seinem Fleische und in seiner Seele; doch da er erkannte, dass es ein göttlicher Befehl war, den er empfing, bat er in seinem Gebet nur um Kraft, um jenen höchsten Auftrag zu vollbringen, und machte sich bereit zur Opferung seines Sohnes.

50. Dies genügte Mir, und als der Arm Abrahams sich erhob, um zuzustossen, hielt Ich seine Hand zurück, gab ihm das Leben des geliebten Sohnes zurück und gab ihm Meinen Friedenskuss. Nur einer Meiner Auserwählten konnte jene Prüfung bestehen; darum wählte ich ihn aus, damit sein Beispiel für die Menschen seiner Zeit und späterer Zeiten niedergeschrieben bleibe.

51. Hernach sandte euch Jehova Sein Wort, Mensch geworden in Jesus, den ihr der Prüfung unterworfen und dessen Leben ihr von Mir verlangt habt, um glauben zu können. Und Meine unendliche und für euch unbegreifliche Liebe überantwortete Ihn euch wie ein sanftmütiges Lamm, damit ihr durch die Annahme Seines Blutes zum ewigen Leben auferstündet. Nun könnt ihr wohl Meine Liebe zu euch, den Sündern, ermessen.

52. Heute suche Ich euch aufs neue. Aber ich schreibe das Gesetz nicht in Stein, und inkarniere Mein Wort auch nicht in einem Menschen. Mein Heiliger Geist kommt, um durch den Verstand des von Mir inspirierten Menschen zu sprechen, um euch vorzubereiten, damit ihr hernach direkt von Geist zu Geist mit Meiner Göttlichkeit in Verbindung tretet.

53. Es ist der Geist Elias‘, der die Tore zu diesem Zeitalter öffnete, in welchem Ich euch die neuen Unterweisungen offenbart habe, die auf der sechsten Seite des Buches der Sieben Siegel, des Buches des Lebens enthalten sind, dessen Licht selbst den letzten Winkel der Welt erleuchten wird.

54. Ihr gehört geistig zum Geschlechte Abrahams, zu dem Volk, in dem über die Zeiten hin alle Prophetien und Verheissungen in Erfüllung gingen, die Ich euch durch die Patriarchen gab.

55. Jetzt vertraue Ich euch ein neues Testament an, das wie eine Arche ist, damit sich die Menschheit in ihr rette.

56. Arbeitet, sät, aber tut es innerhalb Meines Gesetzes. Wenn Ich euch gesagt habe: Mein Wille ist der eure, und euer Wille ist der Meine, so kann Ich euch dies wiederholen, aber immer nur dann, wenn eure Absichten erlaubt sind. Bedenkt, dass von euch nichts Unlauteres hätte ausgehen dürfen, da ihr gerecht und rein aus dem Schosse Gottes hervorgegangen seid. Ich gab euch die Erde, erfüllt mit Segnungen, damit sie die Menschen als vorübergehende Heimstätte gebrauchten.

57. Wenn Ich Mich zu allen Zeiten den Menschen kundgetan habe – warum haben sie dann das Bedürfnis, mit ihren eigenen Händen Mein Bildnis herzustellen, um Mich in ihm anzubeten?

58. Volk, deine Sühne in dieser Zeit hat darin bestanden, im Morast ein Kleinod von unschätzbarem Wert zu suchen. Inwiefern? : Weil ihr auf der Erde, die ihr bewohnt und die ihr in einen stinkenden Pfuhl verwandelt habt, in vergangenen Zeiten euer Erbe verloren habt. Ihr seid ohne dasselbe in Meine Gegenwart gekommen, und Ich musste euch aussenden, es zu suchen, damit ihr es Mir bei der Rückkehr zu Mir vorweisen würdet. Dies Juwel ist die Gesamtheit der Tugenden. Tut das Gute, und je mehr ihr es ausübt, desto stärker werden die Lichtstrahlen sein, die es spendet.

59. Gebt nicht Mir die Schuld, dass Ich in Zeiten des Schmerzes und der Trübsal gekommen bin, um euch zu lehren, denn Ich habe den Schmerz nicht geschaffen.

60. Seid Meine guten Arbeiter, dann werde Ich euch in die Provinzen senden, um diese Lehre zu verkünden. Lehrt dann nichts Unnützes, und vermischt auch nicht den wahren Glauben an das Geistige mit abergläubischen Vorstellungen. Wenn ihr solche Ideen Meinem Werke beimengen würdet, wäre es viel besser für euch, zu verstummen.

61. Sprecht von Meiner Wahrheit, und Ich werde euch mit Meiner Inspiration belohnen, wie Ich die geistige Erwecktheit dieses Volkes und Meiner Stimmträger belohnt habe, indem Ich Mein Wort immer reicher strömen liess.

62. Fühlt Meine göttliche Gegenwart unter euch. Es ist Mein Wille gewesen, Mein Volk an diesem Tage zu überraschen.

63. Heute frage Ich euch: Was habt ihr mit dem Werk gemacht, das Ich euch anvertraut habe? Was habt ihr mit Meinen Unterweisungen gemacht, und wie habt ihr euren Brüdern Meine Botschaft weitergegeben? – Du schweigst bei Meinen Fragen, Volk, denn du weisst, dass eben diese Fragen euch bereits euer Gewissen gestellt hat.

64. Ihr fühlt euch als kleine Kinder gegenüber dem Meister und weint schweigend. Ich vergebe euch und gewähre euch eine weitere Zeitspanne, damit ihr in ihr endlich zu wahren Jüngern werdet.

65. Ihr wisst gut, dass es euch nicht an Unterweisung gefehlt hat, dass Ich euch auf eurem Wege viele Anreize gegeben habe, damit ihr auf dem Pfade weitergeht. Zwar zeige Ich Mich als Richter, aber zuvor lasse Ich euch Meine Vaterliebe fühlen.

66. Volk, wenn Ich den Nationen den Frieden geben würde um eurer Erneuerung und Besserung willen – würdet ihr diese Bedingung freudig annehmen und euch anstrengen, sie zu erfüllen? – Überlegt euch das, was Ich euch sage, Jünger!

67. Ich komme voll Liebe und Sanftmut, damit ihr lernt, euch zu lieben, und damit ihr demütig werdet. Ich bin das Vorbild und das Buch. Hört Christus von neuem, denn Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

68. Nicht nur Ich habe Mich kundgetan, auch Maria, eure liebevollste Mutter, und Elias, euer Geistiger Hirte, damit ihr begreift, dass dies der letzte Zeitabschnitt ist, in welchem Gott sich mittels des menschlichen Verstandes körperlich wahrnehmbar macht, um vom Menschen gesehen, gehört und empfunden zu werden.

69. Wenn ihr, die ihr dies Wort gehört habt, es mit Liebe umfangt und es bekanntmacht, wie Ich es euch gelehrt habe – wahrlich, Ich sage euch, eure Saat wird bis in die siebte Generation fortwirken. Doch wenn ihr keinen Gehorsam zeigt und keine Barmherzigkeit habt, wird der Schmerz sich in euren Kindern und in ihren Nachkommen fühlbar machen.

70. Viel werdet ihr im Schosse eurer Gemeinschaft zu arbeiten haben; aber damit eure Verdienste angerechnet werden, müsst ihr euch im Denken und im Wollen vereinen, müsst ihr euch wie Geschwister lieben und müsst bereit sein, euch eure Beleidigungen zu vergeben. Dann werdet ihr die Ketten gesprengt haben, die euch an den Materialismus, an die Eigenliebe und den Egoismus binden, und ihr werdet für die andern zu leben und zu leiden beginnen.

71. Elias ist bei euch, und sein Licht erleuchtet euch, damit ihr in eurem Herzen das Heiligtum vollendet, so wie er euch auch den Mut gab, eure Götzen von ihrem Sockel zu stossen. Der Strahl Elias‘ ist immer gekommen, um die Abgötterei, den Aberglauben, die Unwissenheit auszurotten, und hat bewirkt, dass die Menschen die Macht des Gottes der Wahrheit anerkennen.

72. Volk, suche in dieser Zeit der Drangsale deine Zuflucht unter dem Friedensmantel Marias und bete für alle Menschen, sowohl für jene, die sie als Göttliche Mutter anerkennen, als auch für die, die sie nicht anerkennen.

73. Seht, wie der Krieg sich ausbreitet wie Öl auf dem Wasser. Das Unkraut wird mit der Wurzel ausgerissen werden, damit die Erde von neuem rein ist.

74. Wachet und betet für den Frieden eurer Nation und bewahrt Mein Wort in euren Herzen, denn noch seid ihr in der Zeit, in der ihr es hören könnt. Doch bald wird diese Zeit vorüber sein.

75. Ich empfange das Gebet dieses Volkes, das seine Bitten auch zur Himmelskönigin emporsendet, die euch ihre Liebkosung zuteil werden lässt und in eurem Herzen eine geistige Blume niederlegt.

76. Gesegnet seien, die Meinen Spuren folgen. Ihr hört Meine Stimme, die Ich euch aus der Vollkommenheit zusende, eine Stimme, die im ganzen Universum in vielerlei Formen vernommen wird.

77. Niemand kann sich vor dem Blick des Schöpfers verbergen, da Er allgegenwärtig ist. Ich folge euch, wohin ihr auch geht, wie euer eigener Schatten. Kein Gedanke kann Meiner Göttlichkeit entgehen, und es gibt kein Werk, das Mir verborgen oder unbekannt geblieben ist. Ich bin sowohl bei den gerechten Geistern, die hohe Heimstätten bewohnen, als auch bei jenen, deren seelische Verwirrung sie Welten der Finsternis schaffen und bewohnen liess.

78. Ich bin bei allen. Für die einen bin Ich der Erwartete, für die andern bin Ich der (von ihnen) Verfolgte. Der Heilige Geist zieht nun den dunklen Schleier weg, der euch bedeckte, damit jedes Auge sich an diesem Lichte erquicken kann. Ich bin das Ewige Leben, das auf der Suche nach den „Toten“ ist, um sie aufzuerwecken.

79. Erhebt euch geistig in eurem Gebet in der Art, dass ihr zu den Schwellen der Ewigkeit gelangen könnt, wo die Zeit nicht vergeht und wo alles Friede und Seligkeit ist; denn dort werdet ihr euch am wahren Leben sättigen.

80. Bedenkt, dass für jeden unerbittlich der Augenblick kommen wird, in dem er für immer in jene Welt eingeht. Warum versteift ihr euch dann darauf, in dieser Welt hier zu leben? Wie klein ist euer Glaube und eure Hoffnung auf das Geistige Leben, wenn ihr euch so sehr an die Erde klammert, und wenn Ich sehe, dass ihr auf ihr jene Wiedersehen möchtet, die eure Angehörigen waren und die heute im Geistigen leben, in besseren Welten als dieser. Warum wollt ihr, dass sie von neuem zum Tränental kommen, um zu weinen und euer bitteres Brot zu essen, obwohl sie von dort aus, wo sie wohnen, bereits den Abglanz des Verheissenen Landes erblicken können?

81. Ihr fühlt, dass sich die Gerechtigkeit des Vaters im ganzen Universum offenbart. Doch Ich sage euch, dass ihr Meine Gerechtigkeit nicht mit Bestrafung im gewöhnlichen Sinne verwechseln dürft. Die heutige Zeit hat euch unvorbereitet überrascht, weil ihr die Zeiten und eure Gaben ungenutzt liesset, und aus diesem Grunde fühlt ihr euch gezüchtigt.

82. Jünger, erwachet und erkennet die Zeit, in der ihr lebt. Ich sage euch: Ebenso, wie niemand Meine Gerechtigkeit aufzuhalten vermag, ebenso wenig kann jemand die Tore zum Jenseits verschliessen, die euch Meine Barmherzigkeit aufgetan hat. Niemand wird verhindern können, dass von jenen Welten Botschaften des Lichtes, der Hoffnung und der Weisheit zu den Menschen gelangen.

83. Ich bin der einzige Eigentümer jenes Reiches, und sein Schlüssel liegt in Meiner Lehre. Begreift daher all die Gnade, die Ich euch, den demütigen Spiritualisten, zuteil werden liess. Denn keine Glaubensgemeinschaft oder Konfession dieser Zeit hat die Kundgabe des Göttlichen Wortes oder die Gegenwart der geistigen Lichtwesen, die durch Meinen Willen gesandt sind.

84. Lasst die grossen Konfessionen oder Sekten diese Unterweisungen verkennen, lasst sie diese Kundgabe ablehnen und euch verurteilen. Der Grund dafür ist, dass sie vergessen haben, oder nicht verstehen wollen, dass Christus den Schlüssel zu allen Geheimnissen des Geistes besitzt. Nun werdet ihr erleben, wie viele derer, die Mir nachzufolgen behaupten, in Wirklichkeit jene sein werden, die Mich verfolgen. Doch Mein Wort wird in Erfüllung gehen müssen.

85. Dies ist die Dritte Zeit, in der Christus „auf der Wolke“ zur Welt kommt, voller Majestät und umgeben von geistigen Lichtwesen, um die Menschen zu befreien und zu erlösen. Allen habe Ich Zeichen Meiner Gegenwart gegeben, an jede Türe habe ich geklopft. Doch obwohl sie Meine Schritte vernahmen, haben sie Mich geleugnet. Nur ihr seid es gewesen, die Demütigen, die in ihrem Geiste den Samen des Volkes Gottes tragen, die an Mich geglaubt haben; ihr habt Mich empfunden und in euren Herzen aufgenommen.

86. Niemand hat diese Kundgebungen hemmen oder euren Weg aufhalten können, denn die Wahrheit ist Licht und ein unbesiegbares Schwert.

87. Heute wisst ihr, dass Mein Kommen in dieser Zeit nicht geschah, um euch mit den Schätzen der Welt zu überschütten. Dennoch habt ihr, als einen weiteren Beweis Meiner Gegenwart unter euch, Meine fürsorgende Liebe spürbar erlebt – sei es, dass ihr die verlorene Gesundheit zurückgewonnen habt, sei es, dass sich die Tore zur Arbeit öffneten oder dass ihr Meine Manifestationen in so vielerlei Formen empfangen habt, wie Ich sie euch zuteil werden liess.

88. Euch allen werde Ich Beweise Meiner Gegenwart geben, sowohl im Geistigen, als auch im Materiellen.

89. Religionen und Konfessionen der Welt: Öffnet eure Tore und kommt in Strömen zu Mir! Männer der Macht: Macht euch auf und prüft Mein Werk! Männer, Frauen, sucht Mich, habt Erbarmen mit euch! Wenn dies Volk nicht bereit sein sollte, euch zu empfangen, so werde Ich euch empfangen, werde Ich euch heilen und euch das Brot Meines Wortes geben.

90. Menschheit, bete, Ich erwarte dich, um dir das Geheimnis der Dritten Zeit zu offenbaren.

91. Erwartet ihr Seligkeit auf der Welt? Ihr wisst gut, dass diese Erde, statt Milch und Honig zu spenden, nach dem Willen des Menschen Tränen und Tod beschert.

92. Bereitet euch vor, denn eure Hände werden es sein, die euren Götzenkult zerstören sollen, wenn ihr einmal mit ganzer Liebe die geistige Verehrung Gottes ausübt.

93. Wache, Volk, denn der Kampf rückt näher und der Widersacher naht. Es wird nicht der Pharao der Ersten Zeit sein oder der Cäsar der Zweiten. Was euch in die Knechtschaft zurückzuführen sucht – aus Furcht vor eurer Entfaltung und eurem Erkenntnislicht – wird die Finsternis aller Zeitalter sein, die euch einhüllt und bedroht. Dafür habe Ich euch das Schwert des Lichtes gegeben, damit ihr kämpft. In diesem Lichte wird Glaube, Weisheit und Nächstenliebe sein.

94. Die Vergebung wird eine der Tugenden sein, die vor Meiner Gerechtigkeit grösstes Verdienst haben werden. Ich sage euch noch einmal: „Liebet einander.“

95. Meine Liebe wird alle Menschen und alle Welten zu einer Einheit verschmelzen. Vor Mir werden die Unterschiede der Rassen, Sprachen und Stämme verschwinden, und selbst die Unterschiede, die in der seelischen Entwicklung bestehen.

96. Zwischen Gott als Richter und dem Menschen gibt es eine vermittelnde Stufe, welches Maria ist, die liebevollste Mutter, in deren Liebe sich die Geister reinwaschen und läutern, um dann vor ihren Herrn zu treten.

97. Auch wenn der Ungehorsam Adams, das Verbrechen Kains und die Verwirrung Babels noch auf der Menschheit lasten – Ich werde euch Gelegenheit geben, euch von jenen Flecken zu befreien.

98. Ich biete euch diese Quelle kristallklaren und reinen Wassers an, damit ihr an ihr euren Durst löschen und euch von jedem Schmutze reinigen könnt. Aber wachet über der Quelle, denn es werden Menschen auftreten, die euch mit falschen spirituellen Lehren betören wollen und euch sagen werden, dass sie Gott und Maria lieben. Seid auf der Hut, denn damit wollen sie euch von der Hürde (des Herrn) trennen. Es werden jene erscheinen, die Meine Lehre mit menschlichen Lehren vermischen. Lebt wachsam! Denn schon naht die Stunde, in der Ich euch zum Gericht rufe. Dann wird Meine Gegenwart wie der Donner im Gewitter sein und Mein Licht wie der Blitz, der im Osten entsteht und im Westen erlischt. Dann werde Ich die hundertvierundvierzigtausend von Mir Gekennzeichneten herbeirufen, damit sie vor Meiner Gerechtigkeit ihre Ernte übergeben. Die einen werden in der Materie und die andern im Geistigen sein.

99. Jene, die mir 1866 folgten, werden bei diesem Gerichte gegenwärtig sein, damit sie sich für ihre erste Saat gleichfalls verantworten. Bevor der Friede kommt, wird das Gericht sein. Ihr werdet Starke gegen Starke sich erheben sehen; doch bei diesen Kämpfen wird ihre Kraft und ihr Hochmut ermatten. Dann wird die Erde im Blut von Sündern und auch von Unschuldigen gebadet worden sein. Doch wenn jene Heimsuchungen vorüber sind, wird der Friede zu den Nationen kommen, denn die Menschen werden als einzigen Starken und Gerechten Gott anerkennen.

Mein Friede sei mit euch!

Video https://www.youtube.com/watch?v=cCm7WsCibFY

Video Englisch https://www.youtube.com/watch?v=A1pKVIVOEeY

Unterweisung online lesen… https://suche.jesus-comes.com/index.php?title=Unterweisung_60

Read Teaching online… https://search.jesus-comes.com/index.php?title=Teaching-60

Das Buch des wahren Lebens in DE – ES – IT – EN – FR – The Book of the true Life in DE – ES – IT – EN – FR https://jesus-comes.com/index.php/2018/06/12/buch-des-wahren-lebens-book-of-the-true-life-livre-de-la-vie-veritable-libro-de-la-vida-verdadera/

Video Playliste Das Buch des wahren Lebens… https://www.youtube.com/playlist?list=PL73-eEs6JmCu3LbqGgbiC8sFZkCo0GkMD

Video Playlist Book of the true Life… https://www.youtube.com/playlist?list=PL73-eEs6JmCuRcmtYHgFAr83aMHKtnwtr

The Third Testament in various Languages… https://jesus-comes.com/index.php/das-dritte-testament-the-third-testament-el-tercer-testamento/

News https://jesus-comes.com/index.php/newest-videos-neuste-videos/

JESUS LoveLetters – Liebesbriefe 2 https://www.youtube.com/channel/UCq2CesBGf6F3z_oWRTHIJdA/videos

 

 

Rhema 01.10.2022 – Verkündet Meinen Namen laut! Denn Mein Name allein wird euch erretten

Gott und Erlöser

Rhema 01.10.2022 🎺 Verkündet Meinen Namen laut!… Denn Mein Name allein wird euch erretten
Verkündet Meinen Namen laut!… Denn Mein Name allein wird euch erretten

24. Juli 2010 – Von Dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy, für all Jene, die Ohren haben und hören

Das sagt der Herr zu Seinen Dienern… Ich habe in der Tat durch Meinen Diener gesprochen, Ich habe Meine Worte tatsächlich überallhin verbreitet und sie vor die Augen dieser höchst bösen und ungläubigen Generation gesetzt. Deshalb, Meine Söhne, sprecht Meinen Namen laut, ja ruft Meinen Namen bis ans Ende der Erde, denn Ich habe ihn ganz sicher offenbart!… Schaut, Ich habe Meinen Namen auf einen Hügel gesetzt, ein wehendes Banner vor den Augen aller Nationen. Deshalb sollen Meine Leute Meinen Namen hochheben und zu allen Zeiten und in jeder Jahreszeit von Meiner Herrlichkeit sprechen!

Meine Leute, sprecht Meinen Namen laut, doch sprecht nichts abseits von Mir. Sprecht nur das, was Ich selbst euch gegeben habe. Ihr habt grosszügig empfangen in Meinem Namen, deshalb gebt grosszügig. Denn wenn Ich spreche, spreche Ich in Meinem eigenen Namen – und wenn Ich schwöre, schwöre Ich bei Mir selbst. Und ihr, Meine Leuchttürme, habt den Namen Des Heiligen in euer Herz geschrieben, ihr seid auch mit dem Namen Des Lebendigen Gottes auf eurer Stirn versiegelt worden… Seht, der Name des Mashiach soll eure Brust schmücken!

Warum haltet ihr es zurück? Wie kommt es, dass ihr schweigt? Ehrt Meinen Namen ganz und in Wahrheit, sprecht Meinen Namen laut und haltet nicht zurück. Verkündet die Wahrheit darüber, wer Ich bin, und warnt die Menschen vor dem, was Ich im Begriff bin zu tun. Denn Ich bin der einzige Gott, ein gerechter Gott und ein Erlöser. Deshalb sage Ich euch noch einmal… Ruft Meinen Namen laut und haltet nicht zurück! Ruft alle auf Erden zur Buße und Umkehr!… Denn Der Herr euer Gott ist ein verzehrendes Feuer, welches den Lauf dieser Welt in Brand setzt mit Meiner Herrlichkeit und alles wiederherstellt im Glanz Meine Kommens und durch Das Wort Meiner Macht!

Seht, Mein Name allein steht durch alle Generationen hindurch!… Eine immerwährende Absicherung für Meine Leute, ein sicherer Zufluchtsort für alle, die Mein Angesicht suchen, ein starker Turm für alle, die in Mir Zuflucht nehmen…

Von Ewigkeit an BIN ICH, und von Ewigkeit zu Ewigkeit werde Ich sein, derselbe und unveränderlich wie Mein Name!… Denn ICH BIN, WER ICH BIN… YAHUWAH, Der Eine, der veranlasst zu sein – YAHUSHUA, Er, durch den alle Dinge bestehen und Leben haben!… So ist Mein Name EINS, so wie Der Vater und Der Sohn EINS sind!… Ein gerechter Gott und ein Erlöser, EINS.

Wenn also Meine Lieben Mich suchen oder Mich in einer anderen Sprache anrufen, ist das für Mich akzeptabel, denn es gibt nur einen Gott und einen Erlöser… Ich kenne Meine Eigenen. Denn Ich allein erforsche die Herzen und Gedanken. Und ob eines Mich in dieser oder in einer anderen Sprache anruft, Ich höre, Ich sehe, Ich weiss. Doch wie es geschrieben steht, es kommt tatsächlich ein Tag, an dem Ich den Nationen wieder eine reine Sprache geben werde, damit all Meine Leute den Namen des Herrn einmütig anrufen können, um Mir als ein Volk zu dienen, abgesondert für Meinen Namen. Doch dieser Tag ist noch nicht, sagt Der Herr.

Deshalb hört nicht auf all diese selbsternannten Lehrer, verschliesst eure Ohren vor all diesen selbsternannten Pastoren, Predigern, Seelsorgern und Priestern, die Meinen Namen und Meine Herrlichkeit beschmutzen. Wendet euch ab von all diesen arroganten Männern in Autorität, schenkt keiner ihrer intelligenten und dunklen Reden Beachtung … Verherrlicht MEINEN Namen und haltet nicht zurück!

Denn es gibt viele, die sagen… ‚Schweig, sprich den Namen des Herrn nicht laut aus. Denn wer kann Seinen Namen kennen oder ihn laut aussprechen ohne Fehler?‘ – während wieder andere behaupten, dass man nur durch einen bestimmten Namen, den sie gewählt haben, oder durch eine bestimmte Tradition, die sie hochhalten, errettet werden kann. In der Tat gibt es viele, die den Absichten des Teufels nachgegeben haben.

Auch jetzt ist es offensichtlich, offenbart in der Welt durch Menschen, die Meinen Namen unter einem falschen Vorwand verbergen und Meinen Namen durch verabscheuungswürdige Lehren und perverse Traditionen entweihen, Menschen, die den Namen Des Herrn ohne Unterlass missbrauchen mit allem, was sie sagen und tun… Sünden, die weit grösser sind als jene, die, ohne Wissen, Meinen Namen als Fluch benutzen!

Doch noch grösser ist die Sünde derer, die andere in Meinem Namen verfluchen, indem sie sich bemühen, einen anderen im Namen Des Herrn zu verfluchen… Wehe, sage Ich zu ihnen, wehe! Sogar dreimal, wehe! Sagt Der Herr. Denn diese sind Brunnen ohne Wasser, Wolken, die von einem Sturm getragen werden, für die die Schwärze der Finsternis für immer reserviert ist, wie es geschrieben steht.

Das sagt Der Herr… Die ganze Welt ist überschwemmt mit Gotteslästerung und Sünde – Perversionen erfüllen jeden Winkel! Denn all diese Menschen des Glaubens, wie sie unter den Menschen genannt werden, entweihen Meinen Namen durch menschengemachte Lehren und verunreinigen Meinen Namen durch heidnische Traditionen… Hurereien im Überfluss!… Kommt deshalb aus ihnen heraus und seid abgesondert!

Berührt nicht mehr, was unrein ist, und Ich werde euch annehmen! Seid abgesondert von dieser Welt und ihren bösen Wegen, lasst euch hochheben und von all diesen eitlen Religionen der Menschen befreit werden, von all diesen, die verwerfliche Lehren und erbärmliche Traditionen hochhalten und Meinen Weg vor Mir verunreinigen! Denn sie sind stark verführt, sie wollen den Menschen und dieser Welt gefallen… Antichrist.

Reisst euch los, Meine Leute, denn ihr habt Mich nicht gekannt! Nicht einer ist eingetreten, nicht einer hat sich wirklich niedergebeugt, nicht einer von euch hat Meine heilige Stätte gesehen und flüchtig die Herrlichkeit Gottes erblickt, so wie Ich wirklich bin, wie Mein Diener Timothy es getan hat…

Sein Geist wurde in der Gegenwart Des Herrn in Brand gesetzt, gebadet im Licht Meiner Herrlichkeit, geheilt durch die Kraft Meiner unendlichen Liebe. Sein Geist erfüllt mit Staunen und Ehrfurcht über das, was vor seinen Augen offenbart ist und sich tief in seinem Verständnis öffnet, gedemütigt und gereinigt. Der Geist Des Herrn wäscht über ihn, mit der Stimme der unendlichen Weisheit, die durch seine Adern fliesst und jede seiner Wunden von innen her verbindet, seine Seele in Frieden.

Ich sage euch die Wahrheit, der Diener, den Ich auserwählt habe, um ihn auf diese Weise zu segnen, wird sich bald von seinem Platz erheben, mit neuer Kraft und erhöhter Vitalität. Seht, sein Glaube wird in dem Geliebten vervollkommnet werden, und er wird fliegen wie mit Adlersflügeln, er wird sich erheben! Und wer kann einen solchen Diener festhalten oder ihm Schaden zufügen?…

Denn er wird hinausgehen und hereinkommen, ein Mann mit unerschütterlichem Vertrauen, entschlossen, standhaft für Meine Absicht, mit genug Glauben, um Berge zu versetzen! Er soll den Namen Des Herrn, Seines Gottes und die Herrlichkeit Meiner Majestät verkünden, im Wissen, dass es keinen gibt wie Mich und keinen anderen Namen unter dem Himmel, durch den Meine Leute errettet werden müssen, ausser durch den Namen des Königs allein!

Deshalb, Meine Diener, singt Meinem Namen Loblieder ohne Unterlass!… Segnet Meinen Namen in der Gesellschaft der Engel, ruft Meinen Namen laut! Ja, verkündet den Namen Des Herrn in Hörweite jedes Spötters, ins Gesicht eines jeden Widersachers, im Offenen und im Stillen – sprecht Meinen Namen mit Macht aus und haltet nicht zurück!…

Sprecht ihn laut aus, um derer willen, die in dieser Welt sterben… Sprecht Meinen Namen so, wie er ist, und auch in der Sprache des Hörers, damit sie hören, verstehen und wissen können… Er, der war und ist und kommen wird, Der Allmächtige, Gott im Fleisch, YahuShua, Immanu El!

Und wenn ihr euch von einer Schar abscheulicher Vögel angegriffen und von allen Seiten umzingelt seht, dann schwingt Meinen Namen wie ein Schwert und zweifelt nicht, und er wird sein Ziel sicher finden. Denn der Tag kommt, und seht, er ist schon da, an dem Ich in Meinen Zeugen wie eine feurige Flamme wohnen werde und in Meinen Dienern wie ein kochendes Becken sprudeln werde, wenn alle Herden zerstreut und die Bösen der Herde geläutert werden! Denn Ich werde viele Zehntausende in Meinem Zorn niederschlagen und eine grosse Schar mit dem Schwert Meines Mundes töten!

Schaut, Ich werde Meine Widersacher niederschlagen und ganze Armeen in Schutt und Asche legen! Denn der Name Des Herrn der Heerscharen ist ein Breitschwert und ein jedes Meiner Worte eine frisch geschärfte Klinge! Denn in Meinem Namen ist grosse Macht, und beim Klang Meines Namens flieht alle Dunkelheit! Denn wie ein Rasiermesser die Stoppeln entfernt und glühende Hitze die Schlacke verbrennt, so wird Mein Name die wüsten Orte reinigen und die verunreinigten Städte säubern … Bis all diese kreischenden Vögel zum Schweigen gebracht sind und jeder hohe Turm umgestürzt und in Trümmern liegt! Bis Babel völlig zerstört ist und jede letzte Spur menschlicher Erfindungen von der Erde getilgt ist! Sagt der Herr euer Gott.

Dann wird Der Sohn der Gerechtigkeit sich erheben mit Heilung in Seinen Flügeln, und ihr, Meine kostbaren Geliebten, werdet hüpfend hinausgehen wie Kälber, die aus dem Stall entlassen werden! Der König selbst wird an jenem Tag den Boden kultivieren, mit Strömen lebendiger Wasser, die hinter Ihm hervorbrechen! Seht, neues Leben wird jeden Winkel erfüllen, und die verwüsteten Orte werden wiederhergestellt werden! Ganze Wälder werden aus der Erde emporschiessen, mit jeder Art von Bäumen und blühenden Pflanzen, mit jeder Art von Gras und Farn, die wieder auftauchen, und mit jedem Lebewesen, das sich aus dem Staub der Erde aufs Neue erhebt!

Seht, der Friede des Herrn wird gegenwärtig sein! Und nichts unter der Sonne wird zerstören, noch wird irgendetwas der Zerstörung preisgegeben werden, auf Meinem heiligen Berg! Denn es werden keine Räuber da sein und keine Beute gefunden werden, noch wird der Starke den Schwachen töten, denn wie es geschrieben steht… „Wolf und Lamm werden zusammen weiden, der Löwe wird Stroh fressen wie der Ochse, und Staub wird die Nahrung der Schlange sein…“ Alle werden in Sicherheit leben, und jedes Lebewesen wird mit seinem Nächsten im Frieden sein!

Seht, an jenem Tag wird ewig währende Gerechtigkeit auf der ganzen Erde regieren! Denn der König wird sich erheben, und die ganze Schöpfung wird sich verneigen! Und Er wird die Freude Seines Herzens freudig betrachten, und der Segen wird sich erfüllen… Er wird sie segnen und bewahren und Sein Angesicht über ihnen leuchten lassen. Er wird ihnen gnädig sein und sein Angesicht über sie erheben und ihnen Frieden gewähren. Und so wird Mein Name auf die Kinder Israels gelegt werden, auch auf alle, die eingepfropft worden sind, und sie werden gesegnet sein… Ja, sie werden sehr froh sein, weil sie in der Gegenwart Des Herrn wohnen, für immer!

Schaut, die Scharen werden in Gesang ausbrechen, denn die Herrlichkeit Des Herrn wird in ihren Herzen lebendig sein! Das Siegel Des Lebendigen Gottes wird auf ihrer Stirn sein, Der Weg Des Herrn wird in ihren Gliedern wohnen und unendliches Lob wird auf ihren Lippen sein! All ihre Taten werden Früchte tragen in Gerechtigkeit, denn Das Gesetz wird dort in ihrem Innersten geschrieben sein!… Und seht, Der König des Friedens wird überfliessen und Sein Volk wird zufrieden sein und Ruhe haben, unsere Freude vollkommen.

Deshalb sind all jene gesegnet, die Vergebung suchen in YahuShua HaMashiach und auch empfangen… Denn in Seinem Namen werden alle Freiheit finden, Trost unter Seinen heilenden Flügeln… Leben ohne Ende!… Sagt Der Herr euer Gott.

Text & Audio… https://awakeningforreality.com/verkuendet-meinen-namen-proclaim-my-name-jesus/

Video https://www.youtube.com/watch?v=RQiqflTb1Zg

Video Englisch https://www.youtube.com/watch?v=fHDK8FkV_Mw

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Die-Trompete-Gottes-Version-2021-10.pdf

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Trumpet-Call-of-God-Version-2021-10.pdf

Video-Playliste Trompete Gottes… https://www.youtube.com/playlist?list=PLRKFXO2gqsH-rbxuZj4Xbz9UJdMVgJtDQ

Video Playlist Trumpet Call of God… https://www.youtube.com/playlist?list=PLiIC5DnRJAAnB-PVB-MHRHfapNwxf_LnB

Letzte Warnungen von Jesus.. Final Warnings from Jesus. https://jesus-comes.com/index.php/2019/11/15/warnungen-von-gott-jesus-jehova-zebaoth-warnings-from-god-jesus-jehovah-zebaoth/

Personal Word from the Lord…Persönliches Wort von dem Herrn… https://jesus-comes.com/index.php/my-rhema/

Source… Official Website in englisch… http://www.trumpetcallofgodonline.com

Rhema 05.09.2022 – Moderne Pharisäer, ihr kämpft gegen Mich – Gefangene Kinder, wacht auf!

Pharisäer

Rhema 05.09.2022 🎺 Moderne Pharisäer, ihr kämpft gegen Mich… Gefangene Kinder, wacht auf!

Moderne Pharisäer, ihr kämpft gegen Mich… Gefangene Kinder, wacht auf!

12. Juli 2010 – Von YahuShua HaMashiach, Jesus Christus, Unserem Herrn und Erlöser – Das Wort Des Herrn gesprochen zu Timothy für all Jene, die Ohren haben und hören

Das sagt Der Heilige, euer Erlöser… Geliebte, Meine Schätze, Meine Allerliebsten, hier bin Ich! Hört Mich!… Ich bin ausgegossen wie Wachs vor dem Feuer, wie eine brennende Kerze tropfe Ich, Meine Tränen fliessen, doch ihr seid nicht zu Mir gekommen. Geliebte, Meine Liebe wurde ausgegossen, Mein Geist fiel wie Regen auf die Nationen… Tränen! Grosse Trauer!… Ich habe Mich ausgeschüttet, um die Nationen zu heilen, Blut und Tränen, Blutlachen, die Qualen Meines Leidens, Meine Liebe offen zur Schau gestellt… ICH LIEBE EUCH!

Doch wer wurde in Meiner Liebe geheilt? Wo ist die Ernte unter den Nationen, entsprechend diesem letzten Regen?… Sie verdorrt, ein verdorbener Weizen, der in der Hitze der Mittagssonne eingeht, da er in harten und rissigen Boden gepflanzt wurde, der seine gebrochenen Wurzeln offenbart. Der Regen hat aufgehört und wird dem Land vorenthalten… Die Hand des Heiligen hat sich entfernt.

Gefangene Kinder, festgehalten durch den Stolz und die Arroganz der Menschen, deren Herzen weit von Mir entfernt sind, gefesselt an eine Welt der bitteren Feindschaft gegen Gott und Seinen Messias.

Ihr weist Meine Liebesbriefe zurück und ihr verschliesst eure Ohren für Meine Stimme… ICH LIEBE EUCH!… Ich weine und vergiesse viele Tränen. Ich hatte euch befreit! Seht, Ich habe grosszügig gegeben!… Ich rufe euch Seite um Seite durch die Feder Meiner Propheten zu, doch ihr wollt nicht hören. Auch ihr Kirchen der Menschen, ihr arroganten Versammlungen, ihr blinden Führer, ihr werdet Mich auf keinen Fall hören, noch seid ihr in der Lage dazu. Verbitterte Kinder, fehlerhaft in eurem Umgang mit Mir, Ich liebe euch … Doch ihr lehnt Mich immer noch ab, zugunsten eures eigenen Weges.

Menschen dieser Erde, und alle Pastoren, Lehrer und Führer unter den Menschen, ihr seid verlassen!… Dem Feuer übergeben!… Dem Feuer Meiner eigenen Korrektur, der harten Disziplinierung des Vaters… Der Tag der Läuterung und der bitteren Tränen.

ICH LIEBE EUCH! Doch ihr habt Mich nicht erkannt, noch sehe Ich von Mir selbst in euch… Unsere Herzen, zerrissen. Denn Ich sehe eure Herzen, Geliebte, Ich sehe und weiss. Seht, Ich habe gesucht und nicht ein einziges Pünktchen von dem gefunden, was von Mir ist…

Ruft also! Ruft euren Erlöser an! Ruft euren Schöpfer an, in Meinem Namen! Sterbt für euch selbst! Verlasst diese Welt und lauft durch das Feuer zu Mir, und Ich werde bei euch bleiben in der Hitze des Feuers… Bis das, was getan werden muss, vollbracht ist und ihr geläutert daraus hervorgeht.

Demütigt euch, werft euch nieder! Denn Ich bin euer eigener Vater! Doch ihr habt euch von Mir entfernt und verschwendet euer Erbe in einer Welt voll ungezügelter Sünde, einer Welt, die euch jetzt hasst, einer Welt, die ihr mehr geliebt habt als Mich.

Und so habe Ich euch Seite um Seite durch die Feder Meiner Propheten geschrieben, euch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zugerufen, durch alle Zeitalter hindurch. Ich habe zu DIESER Generation mit vielen Tränen und viel Kummer gesprochen, und euch vor Meinem Zorn gewarnt, der kommen muss und jetzt hier ist und diese Welt schnell überwältigen wird… Und trotzdem stösst ihr Meine Hand weg. Versteht ihr nicht?!

Ich habe es gesehen! Nichts entgeht Meinem Auge! Kirchen der Menschen, Ich habe es gesehen… Moderne Pharisäer, ihr kämpft gegen Mich… Ihr kämpft gegen Den Gott eurer Väter, den Einen und Einzig Wahren Gott!

Und was auch immer ihr einem von denen antut, die Ich euch gesandt habe, ob in Wort oder Tat, ihr habt es Mir getan!… Dennoch liebe Ich euch immer noch… Mein Herz ist zerrissen, ein Riss, der sich vergrössert, ein Riss, den ihr verursacht habt! Warum reisst ihr euch von Mir los? Denn abseits von Mir könnt ihr nichts tun!… Abseits von Mir ist Finsternis, dicke Finsternis und Tod.

Die Zeit ist vergangen, Geliebte… Meine Braut ist erwählt und die erste Auswahl ist getroffen. Die Bündel sind vorbereitet und an ihre Orte gelegt. Deshalb sage Ich euch, wenn ihr an jenem Tag nach Mir Ausschau haltet, schaut nicht mehr auf euch selbst, auch nicht auf die von Menschen errichteten Kirchen. Seht, sie werden alle niedergerissen werden, denn in ihnen habe Ich nicht gewohnt… Ich wohne in den Herzen der Menschen!

Und wenn die Dunkelheit hereingebrochen ist und eure Tränen hervorquellen, ein bitterer Regen, der aus einem ernsthaft gebrochenen Herzen hervorbricht, aus einem Geist, der vom Gewicht der Einsicht und Erkenntnis erdrückt wird.

Dann lauft und sucht nach Meinen Leuchttürmen, Meinen Zeugen. Denn sie werden euch durch das Feuer führen, und Ich werde bei euch bleiben und euch auf eurer Reise begleiten…

Eine Reise des Dienens und der grossen Mühsal, viele Tränen und grosses Leid, Leiden auf allen Seiten… Ein Reise der Liebe und Hoffnung inmitten grosser Not, an dessen Ende eine grosse Schar in Meine Liebe eintreten wird, wobei jeder Diener seinem Nächsten die Füsse wäscht, bis der Tod kommt und euch befreit… In Meine Liebe aufgenommen, in einem Augenblick geheilt, umgestaltet in Herrlichkeit, neu erschaffen in Meinem Bilde… Völlig an Meinem Leben teilhabend.

Denn alle, die Ich liebe, tadle und züchtige Ich, was viel Dankbarkeit hervorbringt, aufgeopfert zur Ehre Meiner Herrlichkeit… Wie es geschrieben steht, so wird es geschehen. Deshalb vertraut Meinen Wegen, denn Ich allein bin Der König… Abseits von Mir gibt es nichts.

Text & Audio… https://awakeningforreality.com/gefangene-kinder-eine-wehklage-trompete-gottes-online-trumpetcallofgod-deutsch/

Video https://www.youtube.com/watch?v=fClArr-yMB4

Video Englisch https://www.youtube.com/watch?v=Bc5M75j8nEs

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Die-Trompete-Gottes-Version-2021-10.pdf

EBook… https://awakeningforreality.com/wp-content/uploads/2020/05/Ebook-Trumpet-Call-of-God-Version-2021-10.pdf

Video-Playliste Trompete Gottes… https://www.youtube.com/playlist?list=PLRKFXO2gqsH-rbxuZj4Xbz9UJdMVgJtDQ

Video Playlist Trumpet Call of God… https://www.youtube.com/playlist?list=PLiIC5DnRJAAnB-PVB-MHRHfapNwxf_LnB

Letzte Warnungen von Jesus.. Final Warnings from Jesus. https://jesus-comes.com/index.php/2019/11/15/warnungen-von-gott-jesus-jehova-zebaoth-warnings-from-god-jesus-jehovah-zebaoth/

Personal Word from the Lord…Persönliches Wort von dem Herrn… https://jesus-comes.com/index.php/my-rhema/

Source… Official Website in englisch… http://www.trumpetcallofgodonline.com

29. August 2022 – Die Feuer der Läuterung – Ihr wählt, hier auf Erden oder im Jenseits

Feuer der Läuterung

29. August 2022 ❤️ Die Feuer der Läuterung… Ihr wählt, hier auf Erden oder im Jenseits
Die Feuer der Läuterung… Ihr wählt, hier auf Erden oder im Jenseits

Zusammenfassung vom 29. August 2022

Der Herr erklärt… Läuterung am Tag des Herrn

Das sagt der Herr euer Gott, der Gott von Israel… Mein Zorn ist angezündet gegen euch, ihr Kirchen der Menschen! Denn Ihr habt Meine Stimme nicht beachtet und Meinen Worten habt ihr nicht zugehört. Noch schenkt ihr den Worten Beachtung, die Ich den alten Propheten gegeben habe, noch Jenen von heute. Soll Ich euch belohnen für euren Ungehorsam, einfach weil ihr euch Christen nennt?!

Meine Kinder, Ich habe Viele in Meinem Namen gesendet, indem Ich Meine Worte in ihren Mund gelegt habe und schaut, Ich werde 144’000 mehr senden, die Zeugen. Doch ihr spottet und lehnt sie ab, ja ihr verfolgt sie aufgrund ihrer Worte.

Deshalb bist du, oh ungehorsame Generation, die sich selbst Christen nennt, der Läuterung übergeben und ihr werdet das Feuer durchschreiten, auch die Feuer der letzten Woche. Ihr werdet nicht eingesammelt werden! Da wird es viel Jammern und Zähneknirschen geben.

Und so wird es kommen… Jene, die Erste sein sollten, werden Letzte sein und Jene die als Letzte angesehen wurden, werden Erste sein. Denn jeder Mensch, der von sich selbst denkt, gerecht zu sein, wird zurückgelassen. Denn es gibt keinen Gerechten! Nein, nicht Einen!… Weder Personen noch Kirchen… Alles ist Egoismus, Eitelkeit und Stolz, eine Qual für den Geist.

Denn Ich habe euch schon gesagt, dass Ich von euch Demut verlange und eine vollständige Aufgabe eures Willens, dass ihr im Glauben leben und vollkommen in der Lehre Christi bleiben sollt…

Doch all ihr Männer in den Kirchen bleibt in eurer eigenen Lehre. Ihr wandelt fortwährend in Religion und nicht im Glauben… Denn nicht Einer von euch gehorcht Gott in Wahrheit. Ich sage euch, alle Religionen werden scheitern! Nicht Eine wird bestehen bleiben!

Die Erlösung Gottes kann nicht in den Religionen der Menschen gefunden werden, noch wird Mich einer in einer Konfession oder Kirche finden. Deshalb sind all eure Versuche, euch an eure Selbstgerechtigkeit zu klammern, vergeblich! Denn jede harte und verkehrte Lehre der Menschen wird an jenem Tag verbrennen.

Meine Kinder, die Kirche Christi wohnt in Ihm und Er wohnt in den Herzen der Menschen. Dies ist es, wo Mein Sohn den Tempel wieder erbaut hat, der zusammen gestürzt ist. Doch ihr sucht äusserlich in der Welt nach Vollendung und vermischt die Dinge der Welt mit den Dingen Gottes. Ihr beschmutzt die reine Anbetung mit den Abscheulichkeiten der Heiden… Ihr entheiligt Meinen Namen und Meine Herrlichkeit, während ihr Mein Wort weiterhin aufteilt, in einer Bemühung, euren eigenen Weg aufrecht zu halten.

Deshalb, seid abgesondert! Sagt Der Herr der Heerscharen, euer Erlöser. Kommt heraus aus ihnen und folgt Mir! Meine Diener, nehmt nichts mit euch, denn Ich bleibe in keiner Kirche, die von Menschenhänden erbaut wurde…

Warum versteht ihr Meine Sprache nicht?! Denn Ich sage euch die Wahrheit… Jene, die irgendjemand oder irgendetwas in dieser Welt mehr lieben als Mich, sind Meiner nicht würdig und ein Freund dieser Welt zu sein, ist Feindschaft mit Gott, wie es geschrieben steht… Hört auf, Den Geist zu unterdrücken!

Wisst ihr nicht, dass Mich auf irgend eine Weise zu feiern und anzubeten, die den Schriften widerspricht, eine Entheiligung Meines Namens ist und dass etwas, das Ich euch gegeben habe, mit den Dingen von Satan zu vermischen, eine Abscheulichkeit ist?! Meine Kinder, kommt heraus aus ihr! Die Hure hat euch verführt!… Und ihr begeht willentlich Ehebruch mit ihr und schwelgt in all ihrer Hurerei.

Deshalb seid ihr dem Urteil übergeben, der Läuterung am Tag des Herrn! Denn Ich werde euch gewiss korrigieren und disziplinieren! Mit einer strengen Rüge und einem ausgestreckten Arm werde Ich euch demütigen und all eure übertünchten Wände der Abscheulichkeit niederreissen!

Ihr habt Mich verlassen! Ihr habt euch einem Anderen angeschlossen, ein falsches Bild, eine Abscheulichkeit, ein anderer Jesus! Und auf dem Weg der Hure wandelt ihr!…

Deshalb muss Ich Meine Hand gegen Euch erheben, damit ihr gedemütigt und über diesen Stein gebrochen werden könnt, denn auf keine andere Weise werdet ihr in Meine Ruhe eintreten… Geliebte, wenn Ich euch nicht der Läuterung überlasse, werdet ihr mit Sicherheit niemals eintreten.

Denn ihr seid ein sehr halsstarriges und hartherziges Volk, eine extrem rebellische Generation. Denn es steht geschrieben, ihr nähert euch Mir mit euren Lippen, doch eure Herzen sind weit von Mir… Heuchler! Wem dient ihr? Dieser Welt und all ihren Ehebrüchen gegen Gott?

Oder Gott, in Geist und in Wahrheit, abgesondert von der Welt? Denn wie es geschrieben steht, der Tag kommt und ist schon hier, wo der Vater die Anbetung bekommt, die Er wirklich will… Deshalb wird die erste Ernte in der Tat gering ausfallen, von den Demütigen und die Zweite reichlich, von den Geläuterten und Reumütigen.

Bereut und demütigt euch, damit ihr all diesen Dingen entfliehen könnt, die in Kürze geschehen müssen… Bereut und kehrt um, sage Ich! Bereut in Geist und in Wahrheit!… Und jetzt nehmt euer Kreuz auf euch und folgt Mir! Wenn ihr aber bereut und dann zu diesen Dingen zurückkehrt, die ihr bereut habt und euch nicht bemüht, etwas zu ändern, hat sich dann eure Reue nicht ins Gegenteil verwandelt?

Meine Kinder, falls Ihr reumütig vor Mich kommt und eure Sünden bereut, aufgrund deren ihr die moralischen Gebote des Vaters nicht gehalten habt und dann mit euren Sünden weiter macht und die Gebote missachtet, habt ihr dann nicht eine grössere Sünde begangen? Denn ihr habt Mich zum Urheber der Sünde gemacht, indem ihr sagt… ‚Wir sind in Christus. Wir sind befreit von den Geboten’… Entheiligung!

Kleine Kinder, hört Mir zu… Ihr seid vom Fluch der Sünde befreit, denn ihr wurdet wirklich errettet durch die Gnade und ihr lebt jetzt wegen Mir. Schaut, durch Meinen eigenen Geist werdet ihr die Gebote halten. Und wenn ihr auch jetzt befreit seid vom Fluch des Gesetzes, welcher der Tod ist, seid ihr keinesfalls frei, die Gebote zu brechen.

Habe Ich nicht gesagt… ‚Euch ist vergeben, jetzt geht und sündigt nicht mehr?‘ Denn falls ihr weitermacht mit sündigen und euer Verhalten nicht ändert, bleibt ihr in Unversöhnlichkeit und ihr habt euren Vater in Meinem Namen angelogen. Und ihr seid auch nicht wieder geboren von Dem Geist, denn all Jene, die ehrlich bereuen, empfangen von Meinem Geist und bemühen sich, auch in Meinen Wegen zu wandeln… Dies ist echte Reue.

Ich lebte in vollkommenem Gehorsam gegenüber dem Vater, Ich hielt die Gebote, jedes Einzelne und durch Mein Beispiel wurden sie erfüllt. Deshalb frage Ich euch, wenn Einer die Gebote nicht beachtet, wie soll er sie dann erfüllen? Und wenn Einer den Sabbat vergisst, wie soll er denn daran denken und ihn heilig halten? Oder habt ihr Meine Worte auch vergessen, wo ich sagte… ‚Denkt nicht, dass Ich kam, um das Gesetz zu zerstören oder die Propheten… Ich kam nicht um zu zerstören, sondern um zu erfüllen.‘

Ich sage nicht, dass ihr vollkommen sein müsst in eurem Wandel, denn Ich weiss, dass ihr nur Fleisch seid… Vielmehr sollt ihr ernstlich danach streben, rechtschaffen zu leben, eine Vollendung eures Glaubens durch Gehorsam, da ihr das freie Geschenk angenommen habt, ja dieses neue Herz, welches Ich euch gegeben habe…

Und dadurch werdet ihr gerichtet werden, denn Ich durchsuche die Herzen und Gedanken… Ich weiss, ob ihr völlig verwandelt seid in eurem Herzen, bis in euer Innerstes… Jemand, der bemüht ist, den Vater mit allen Taten zu erfreuen… Jemand, der Mich wirklich liebt.

(Dies war ein Auszug aus Jesu Botschaft durch Bruder Timothy vom 11. Dezember 2006)

Jesus erklärt… Wie ihr die Feuer der Läuterung umgehen könnt

(Jesus) “Meine Leute, Mein Herzenswunsch ist es, dass ihr in der Stunde eures Todes himmelwärts fliegt. Ungehindert – direkt in Meine wartenden Arme. Dass ihr die Früchte und Kräuter der Bäume esst, entlang des Lebensstromes und völlig geheilt und wieder hergestellt seid von dem Schaden, der euch auf der Erde zugefügt wurde.

“Ich will, dass Jedes von euch Mich von Angesicht zu Angesicht sieht. Aber dies kann nicht klar und vollkommen geschehen, bis die Schichten der Sünde gereinigt sind.

“Ich komme jeden Tag mit den Dingen zu euch, die ihr in eurer Natur ändern müsst durch die Entschlossenheit eures Willens. Ich überschütte euch mit Liebe und Ich bejahe euch. Damit ihr so gestärkt die sündigen Gelegenheiten umgehen könnt. Ich liebe euch zärtlich, damit ihr in der Folge euren Zorn und Groll Anderen gegenüber in Liebe verwandeln und so die Feuer der Läuterung umgehen könnt.

“Wenn ihr aber nicht täglich zu Mir kommen und die nötige Zeit mit Mir verbringen wollt, damit diese Heilungen geschehen können, dann werdet ihr hinausziehen und weiterhin Andere beleidigen und verletzen, weil es euch an Mitgefühl und Liebe fehlt. Es mangelt euch, weil ihr eure Prioritäten nicht richtig setzt und keine oder zu wenig Zeit mit Mir allein verbringt.

“Wenn jener Tag kommt, der Tag, wo ihr die Erde verlasst und alle irdischen Ablenkungen und Empfindungen von euch genommen werden – dann werdet ihr vor Meinem Spiegel stehen und jede Unvollkommenheit und jedes sündige Gewohnheitsmuster erkennen. Ihr werdet eure fehlende Liebe und euren Zorn heftig fühlen und erkennen, dass ihr voll schädlicher Gifte wie Groll, Gier, Lust und so viele andere Sünden seid, denen ihr erlaubt habt, Wurzeln zu schlagen und in euch zu leben.

“Ihr habt gewusst, dass jene Dinge da waren, aber ihr habt nicht realisiert, dass eine Zeit kommen würde, wo IHR, nicht Ich, sie durcharbeiten müsst, um die Himmelstore passieren zu können.

“Was für ein Tag dies sein wird! Herrlich für Jene von euch, die über ihre Fehler und Sünden geweint haben. Denn obwohl ihr schwach gewesen und gefallen seid, bevor ihr in den Himmel gekommen seid, wenn ihr entschlossen seid und euch täglich selbst überwindet, wird euch Barmherzigkeit gewährt werden. Es war eure Entschlossenheit, die von euren Taten unterstützt wurde, die euch die Begnadigung einbrachte.

“Aber für Andere, die jenen Tag verdrängt haben, wird es schrecklich sein. Ihr werdet vor Meinem Spiegel zittern und davonlaufen und euch verstecken wollen, so schmutzig werdet ihr euch selbst und dem ganzen Himmel erscheinen. Bitte, bitte, macht es zu eurer ersten Priorität, innige Gebetszeit mit Mir zu verbringen und eure Taktlosigkeit und Unbesonnenheit zu bereuen. Bereut und macht den Schaden, den ihr anderen Seelen zugefügt habt, wieder gut.

“Kommt zu Mir und bittet Mich um die Gnade der echten Reue und Barmherzigkeit. Ich Meinerseits werde tun, was Ich kann, um euch in den Zustand zu führen, wo ihr endlich bei Mir und den Heiligen im Himmel sein könnt. Aber Meine Kinder, ihr müsst die Feuer der Reue für eure Gewohnheitssünden durchschreiten, deren Überwindung ihr abgelehnt habt. Sie können nicht mit euch in den Himmel eingehen, sie müssen vollkommen überwunden werden.

“Ich weiss, dass Jene, die von einem protestantischen Hintergrund kommen, gegen diesen Lehrgang und diese Realität schiessen werden. Sollte Ich es aber vor euch zurückhalten, nur weil Andere euch belogen und euer Gewissen nicht richtig geformt haben? Oder sollte Ich euch die Chance geben, euch zu ändern, solange es noch Zeit gibt? Ich liebe euch sehr. Ich kann die Wahrheit nicht vor euch zurückhalten, damit ihr nicht noch grössere Schulden aufhäuft in eurem Leben.

“Als Ich das Gleichnis des Gastes am Hochzeitsmahl erzählte, erwähnte Ich, dass Einer ungeeignet bekleidet war. Jener hat keine Anstrengung unternommen, seine Fehler zu korrigieren und den Schaden, den er Anderen zugefügt hatte, wieder gut zu machen. Das war der Grund, warum er ausgeschlossen wurde.

“Also könnt ihr daraus ersehen, dass ihr nicht entrückt werdet, ausser ihr habt eure Fehler überwunden oder ihr seid aufrichtig bemüht, sie jeden Tag zu überwinden. Dann könnt ihr sicher sein, dass euch Barmherzigkeit gewährt wird und ihr mit Mir kommt.

“Ich liebe euch, Meine Bräute. Ich liebe euch so zärtlich, wenn Ich sehe, wie ihr täglich kämpft, um die Versuchungen und Sünden zu überwinden. Ihr bringt Allen im Himmel grosse Freude mit eurer Hingabe, nur Mir allein zu gehören. Oh, wie Ich euch liebe!”

(Das war das Ende Seiner Botschaft durch Schwester Clare vom 14. Mai 2019)

Und hier ist eine Bestätigung für diese Aussagen aus anderer Quelle…

20. Ich habe euch in dieser Zeit gesagt: Hegt nicht die Vorstellung, die unter den Menschen über die Hölle existiert, denn auf dieser Welt gibt es keine größere Hölle als das Leben, das ihr mit euren Kriegen und Feindschaften geschaffen habt, und im Jenseits gibt es kein anderes Feuer als die Gewissensqualen des Geistes, wenn das Gewissen ihm seine Verfehlungen vor Augen führt.

25. Das “Feuer” ist das Sinnbild des Schmerzes, der Selbstanklagen und der Reue, die den Geist martern und ihn läutern werden, wie sich das Gold im Schmelztiegel läutert. In diesem Schmerz ist mein Wille, und in meinem Willen ist meine Liebe zu euch.

(aus DAS DRITTE TESTAMENT, Offenbarungen Jesu Christi, Kapitel 27, Das Jenseits)

Jesus erklärt die Feuer der Läuterung… Ihr wählt, hier auf Erden oder im Jenseits

(Jesus) Keiner kann die Tiefen Meiner Barmherzigkeit ergründen und vorhersagen, wer in den läuternden Feuern gefangen sein wird und wer nicht. Dies ist einer der Gründe, warum Mein Vater sich so lange Zeit lässt, das Wort für den Beginn der Entrückung zu geben.

“Ich möchte nicht, dass Eine Meiner Bräute vom Hochzeitsfest ausgeschlossen wird, weil sie für die Läuterung zurückbleiben musste. Ja, es wird Einige geben, bei denen dies so sein wird. Aber Jene, die bereit waren zu leiden und hart an ihren Fehlern zu arbeiten, sie werden mit Mir zum Hochzeitsfest kommen.

“Dies ist ein weiterer Grund, warum Ich das Gleichnis vom Hochzeitsfest und von dem Mann, der nicht passend gekleidet war, erzählt habe. Seine Sünde hatte seine Kleidung abgenutzt, beschmutzt und sie war unpassend für eine Feier. Er hatte eine langwierige Gewohnheit, nicht zu bereuen und deshalb war er unpassend für das Fest. Er war aber errettet, da er sich zu Mir als Seinen Erlöser bekannt hatte.

“Die Anderen aber kamen jeden Tag zu Mir und weinten über ihre Sünden und sie baten Mich, sie zu erretten. Und sie vollbrachten viele Taten der Wiedergutmachung – nicht nur für ihre Sünden, sondern auch für die Sünden Anderer.

“Ihr fragt, was bedeutet Wiedergutmachung? Es ist die Seele, die das Böse sieht, das auf dieser Welt geschieht und bis ins Innerste erschüttert ist ob der Beleidigungen und Kränkungen Mir gegenüber, wie Abtreibungen, unehrliche Regierungen und jegliche Art von Ungerechtigkeit. Und es gibt Jene, die so verbunden sind mit Mir, dass wenn Ich trauere, sie ebenfalls trauern. Und auf diese Weise reparieren sie den Schaden derer, die gegen Mich gesündigt haben. Und das tröstet Mich.

“Es gibt keine einfache Antwort darauf, ob ihr eine Läuterung brauchen werdet oder nicht. Aber wenn ihr Mich mit eurem ganzen Herzen, mit eurer Seele und all eurer Kraft liebt und euer Nächstes wie euch selbst, dann habt ihr sehr wenig Grund, euch Sorgen zu machen. Vielmehr werdet ihr euch der Versuchungen, Fehler und Fehltritte stets bewusst sein – und ihr werdet sie sofort bereuen.

“Denkt dran, Mein Herz ist ein barmherziges Herz. Und Ich sehe jede Träne, die ihr über Andere und über eure Sünden weint. Und obwohl ihr schwach seid, bin Ich voller Barmherzigkeit euch gegenüber, aufgrund der Art und Weise, wie ihr barmherzig wart mit Anderen.

“Reinigt euch selbst, Meine Bräute. Zu dieser Stunde besonders von der Faulheit, die dem ganzen Leib schadet und ihnen die Nahrung entzieht, die ihr hättet bereitstellen können, wenn ihr euch nur ein bisschen mehr angestrengt hättet.”

(Dies ist das Ende von Jesu Botschaft durch Schwester Clare vom 20. Mai 2019)

Jesus erklärt die 4 läuternden Feuer auf Erden

Die beiden ersten Arten der Läuterungsfeuer. Der Herr spricht:

185,1. Darauf erhob sich der Wirt, der Vater des Kado, und sagte: „O Herr und Meister, wie wird es denn in jener Zeit aussehen, von der Du gesagt hast, dass in ihr die Menschen vor Deiner abermaligen Ankunft durchs Feuer würden geläutert werden, und was für ein Feuer wird das wohl sein?“

185,2. Sagte Ich: „Ja, Freund, das Feuer wird heissen grosse und allgemeine Not, Elend und Trübsal, wie die Erde eine grössere noch nie gesehen hat. Der Glaube wird erlöschen und die Liebe erkalten, und alle armen Geschlechter werden klagen und verschmachten, aber die Grossen und Mächtigen und die Könige dieser Welt werden den Bittenden dennoch nicht helfen ob des zu grossen Hochmutes und daraus auch ob der zu grossen Härte ihres Herzens!

185,3. Also wird auch ein Volk sich erheben wider das andere und wird es bekriegen mit Feuerwaffen. Dadurch werden die Herrscher in grosse, unerschwingbare Schulden geraten und werden ihre Untertanen mit unerschwingbaren Steuern quälen. Es wird dadurch entstehen eine übermässige Teuerung, Hungersnot, viele böse Krankheiten und Seuchen und Pestilenz unter den Menschen, Tieren und sogar Pflanzen!

185,4. Auch werden da sein grosse Stürme auf dem trockenen Lande und auf dem Meere, und Erdbeben, und das Meer wird an vielen Orten die Ufer überfluten, und da werden die Menschen in grosse Furcht und Angst versetzt werden vor Erwartung der Dinge, die da über die Erde kommen werden!

185,5. Das alles wird darum zugelassen werden, um die Menschen von ihrem Hochmut und von ihrer Selbstsucht und von ihrer grossen Trägheit abzuwenden. Die Grossen und sich mächtig Dünkenden werden mit der Langweile gezüchtigt werden und werden durch sie, um diese Qual loszuwerden, zur Tätigkeit sich anzuschicken genötigt sein.

185,6. Und siehe, das ist die erste Gattung des Feuers, durch das die Menschen für Meine abermalige Ankunft werden geläutert werden.

185,7. In derselben Zeit aber wird auch das natürliche Feuer einen gewaltigen Dienst zu versehen überkommen. Das Feuer wird die Schiffe auf allen Meeren mit mehr denn der Schnelligkeit der Winde umhertreiben; auch werden die Menschen durch ihren scharfen Verstand eherne Wagen und Strassen machen, und statt der Zugtiere werden sie Feuer vor den Wagen einspannen und mit seiner Gewalt schneller denn ein abgeschossener Pfeil über die Erde weit hinfahren.

185,8. Also werden sie auch den Blitz zu bannen verstehen und denselben zum schnellsten Überbringer ihrer Wünsche und ihres Willens von einem Ende der Erde zum andern machen. Und so sie, die stolzen und habgierigen Könige, miteinander Krieg führen werden, so wird dabei das Feuer auch den entscheidendsten Dienst zu versehen bekommen; denn durch seine Gewalt werden eherne Massen in Kugelgestalt von grosser Schwere in Blitzesschnelle gegen den Feind, gegen die Städte und Festungen geschleudert werden und grosse Verheerungen anrichten.

185,9. Und die erfinderischen Menschen werden es mit diesen Waffen so weit treiben, dass dann bald kein Volk gegen das andere mehr einen Krieg wird anfangen können. Denn werden zwei Völker mit solchen Waffen sich anfallen, so werden sie sich auch leicht und bald bis auf den letzten Mann aufreiben, was gewiss keinem Teile einen wahren Sieg und Gewinn bringen wird. Das werden die Könige und ihre Heerführer bald einsehen und werden sich daher lieber im Frieden und guter Freundschaft vertragen; und wird sich irgend ein höchst stolzer und ehrgeizigster Störenfried erheben und gegen seinen Nachbarn ziehen, so werden sich die Friedliebenden vereinen und ihn züchtigen. Und auf diese Weise wird sich denn dann auch nach und nach der alte Friede unter den Völkern der Erde einstellen und dauernd befestigen.

185,10. So man nach dieser Meiner Gegenwart eintausend, achthundert und nahe neunzig Jahre zählen wird, da wird es nahe keinen Krieg auf der Erde mehr geben, – und um diese Zeit herum wird auch Meine persönliche Ankunft auf dieser Erde statthaben und die grösste Klärung der Menschen anfangen.

185,11. Unter den noch mehr wilden Völkern der Erde werden wohl noch Kriege vorkommen, aber sie werden auch unter ihnen dann bald zur Unmöglichkeit werden. Ich werde sie durch Meine gerechten und mächtigen Könige und Heerführer zu Paaren treiben und unter sie Mein Licht ausschütten lassen, und sie werden dann auch zu friedlichen und lichtfreundlichen Völkern umgewandelt werden.

185,12. Und sieh, das ist die zweite Art des Feuers, durch das die Menschen werden geläutert werden!“

Das dritte und vierte Feuer der Läuterung auf Erden

186,1. (Der Herr:) „Eine dritte Art Feuer aber wird darin bestehen, dass Ich schon etliche hundert Jahre vorher stets heller erleuchtete Seher und Propheten und Knechte erwecken werde, die in Meinem Namen die Völker allerorten ebenso klar und wahr über alles belehren und dadurch befreien werden von allerlei Trug und Lüge, die sich durch die falschen Propheten und Priester sogar in Meinem Namen den Weg bahnen werden zu ihrem Untergange – und damit den bösen Anfang in nicht gar zu langer Zeit beginnen werden und hie und da schon in dieser Meiner Zeit begonnen haben.

186,2. Diese werden falsche Zeichen und Wunder gleich den heidnischen Priestern tun und werden viele Menschen verführen und sich dabei grosse irdische Schätze, Reichtümer, Macht und ein grosses Ansehen bereiten; aber durch das dritte Feuer und sein hellstes Licht werden sie um alles kommen und völlig zugrunde gerichtet werden. Und die Könige und Fürsten, die ihnen werden helfen wollen, werden dabei um alle ihre Macht, um ihr Vermögen und um ihre Throne kommen; denn Ich werde da Meine Könige und Heerführer wider sie erwecken und ihnen den Sieg verleihen, und so wird die alte Nacht der Hölle und ihrer Boten auf der Erde unter den Menschen ein Ende nehmen.

186,3. Wie aber diese Nacht nun in der heidnischen, blinden und sinnlosen Zeremonie, die man Gottesdienst nennt, besteht, so wird sie auch in jenen Zeiten bestehen, aber durch die dritte Art des Feuers aus den Himmeln gänzlich zerstört und vernichtet werden! Denn die Lüge wird den Kampf mit dem Lichte der Wahrheit aus den Himmeln ebensowenig siegreich zu bestehen imstande sein, wie die natürliche Nacht der aufgegangenen Sonne Trotz bieten kann! Sie muss fliehen in ihre finsteren Höhlen und Tiefen, und die einmal im Lichte stehen, werden die Nacht nicht mehr aufsuchen gehen.

186,4. Ich habe dir nun die dritte Art des auf die Finsternis der Menschen höchst zerstörend einwirkenden Feuers gezeigt, und so will Ich dir denn auch noch eine vierte Art des Feuers zeigen, durch das die Erde und die Menschen und die gesamte Kreatur bei Meiner zweiten Ankunft geläutert werden sollen; und diese Art Feuer wird bestehen in grossen natürlichen Erdrevolutionen aller Art und Gattung, und zwar namentlich an jenen Punkten der Erde, auf denen sich die Menschen zu grosse und prachtvolle Städte werden erbaut haben, darinnen herrschen wird der grösste Hochmut, die Lieblosigkeit, böse Sitten, falsche Gerichte, Macht, Ansehen, Trägheit, dabei die grösste Armut, allerlei Not und Elend, herbeigeführt durch das zu hoch emporgewachsene Epikureertum der Grossen und Mächtigen.

186,5. In solchen Städten werden aus übertriebener Gewinnsucht auch allerlei Fabriken im grössten Massstabe errichtet werden, und es werden in ihnen an Stelle der Menschenhände arbeiten Feuer und Wasser im Verbande von tausenderlei kunstvollen, aus Erz angefertigten Maschinen. Die Feuerung wird mittels der uralten Erdkohlen bewerkstelligt werden, welche die derzeitigen Menschen sich in übergrossen Massen aus den Tiefen der Erde verschaffen werden.

186,6. Wenn solches Tun und Treiben durch die Gewalt des Feuers einmal seinen höchsten Punkt wird erreicht haben, da wird denn auf solchen Punkten die Erdluft auch zu mächtig mit den brennbaren Ätherarten erfüllt werden, die sich dann bald da und dort entzünden und solche Städte und Gegenden in Schutt und Asche verwandeln werden samt vielen ihrer Bewohner; und das wird dann wohl auch eine grosse und wirksame Läuterung sein. Was aber das auf diese Art bewirkte Feuer nicht erreichen wird, das werden andere grosse Erdstürme aller Art und Gattung dort erreichen, wo es von selbst verständlich nötig sein wird; denn ohne Not wird da nichts verbrannt und zerstört werden.

186,7. Dadurch aber wird dann auch die Erdluft von ihren bösen Dünsten und Naturgeistern befreit werden, was dann auf alle andere Kreatur der Erde einen segensreichen Einfluss ausüben wird, und was dann auch der natürlichen Gesundheit der Menschen dahin dienen wird, dass alle die vielen und bösen Leibeskrankheiten aufhören werden und die Menschen ein gesundes, kräftiges und hohes Alter werden erreichen können.

186,8. Weil die also geläuterten Menschen in Meinem Lichte stehen und lebendig und wahr die Gebote der Liebe für immerdar beachten werden, so wird der irdische Grundbesitz auch so verteilt sein unter den Menschen, dass da jedermann so viel haben wird, dass er bei einem rechten Fleisse nie eine Not zu leiden haben wird; und die Vorsteher der Gemeinden sowie die Könige werden, als völlig unter Meinem Willen und Lichte stehend, dafür sorgen, dass in einem Lande bei einem Volke nie ein Mangel eintreten soll. Und Ich Selbst werde bald da und bald dort die Menschen besuchen und sie stärken und aufrichten, wo immer die Menschen die grösste Sehnsucht nach und die meiste Liebe zu Mir haben werden.

186,9. Und mit dem hast du denn nun auch eine für euch Griechen wohlverständliche Antwort auf deine Frage. Sie ist freilich eine Weissagung für eine noch ziemlich ferne Zukunft, die aber nicht unerfüllt bleiben wird; denn alles kann eher vergehen, selbst diese Erde und der ganze sichtbare Himmel, als dass eines Meiner Worte und Verheissungen unerfüllt bliebe. – Hast du das nun wohl verstanden?“

(aus DAS GROSSE JOHANNES EVANGELIUM Band 8, aus den Kapiteln 185-186 – Offenbart durch Jakob Lorber)

Läuterung im Jenseits… Das Gericht über den Geist durch das eigene Gewissen

40. Wenn der Geist irgendeines großen Sünders sich von diesem materiellen Leben löst, um in das geistige Tal einzugehen, ist er erstaunt festzustellen, dass die Hölle, wie er sich diese vorstellte nicht existiert; und dass das Feuer, von dem man ihm in vergangenen Zeiten erzählte, nichts anderes als die geistige Auswirkung seiner Werke ist, wenn er dem unerbittlichen Richter gegenübersteht, welcher sein Gewissen ist.

41. Dieses jenseitige Gericht, diese Helligkeit, die inmitten der Finsternis anbricht, die jenen Sünder umgibt, brennt stärker als das heißeste Feuer, das ihr euch vorstellen könnt. Doch es ist keine Marter, die im voraus als eine Strafe für den, der Mich verletzt hat, vorbereitet wurde. Nein, diese Qual entspringt der Erkenntnis der begangenen Verfehlungen, dem Leid, den verletzt zu haben, der ihm das Dasein schenkte, einen schlechten Gebrauch von der Zeit und all den Gütern gemacht zu haben, die er von seinem Herrn empfing.

42. Glaubt ihr, dass Ich den strafen sollte, der Mich durch seine Sünden verletzte, auch wenn Ich weiß, dass die Sünde denjenigen mehr verletzt, der sie begeht? Seht ihr nicht, dass der Sünder selbst es ist, der sich Böses antut, und dass Ich mit seiner Bestrafung nicht das Unglück vermehren will, das er sich bereitet hat? Ich lasse nur zu, dass er sich selbst erblickt, dass er die unerbittliche Stimme seines Gewissens hört, dass er sich selbst befragt und sich selbst antwortet, dass er das geistige Gedächtnis zurückgewinnt, das er durch die Materie verloren hatte, und er sich an seinen Ursprung, seine Bestimmung und seine Gelöbnisse erinnert; und dort, in diesem Gericht, muss er die Wirkung des “Feuers” erfahren, das sein Böses ausmerzt, das ihn von neuem wie das Gold im Schmelztiegel schmilzt, um von ihm das Schädliche, das Unnütze und alles, was nicht geistig ist, zu entfernen.

43. Wenn ein Geist innehält, um die Stimme und das Urteil seines Gewissens zu vernehmen – wahrlich, Ich sage euch, in dieser Stunde befindet er sich in Meiner Gegenwart.

44. Dieser Augenblick der Ruhe, des Stillewerdens und der Klarheit kommt nicht zu allen Geistwesen zur gleichen Zeit. Manche treten schnell in jene Prüfung ihrer selbst ein, und damit ersparen sie sich viele Leiden. Denn sobald sie zur Wirklichkeit erwachen und ihre Irrtümer erkennen, machen sie sich bereit und gehen daran, ihre bösen Werke bis zum letzten zu sühnen.

45. Andere, die verblendet sind – sei es durch das Laster, durch irgendeinen Groll, oder weil sie ein Leben der Sünden geführt haben – brauchen lange, bis sie aus ihrer Verblendung herausfinden.

46. Wieder andere, die unzufrieden sind, weil sie meinen, dass sie zu früh von der Erde weggerafft wurden, als ihnen noch alles zulächelte, fluchen und lästern, womit sie die Möglichkeit verzögern, sich aus ihrer Verstörtheit zu befreien; und wie diese gibt es eine große Zahl von Fällen, die nur Meiner Weisheit bekannt sind.

47. Für alles müsst ihr euch verantworten und je nachdem, wie eure schlechten Werke beschaffen sind, werdet ihr nachdrücklichste Gerichte durch euch selbst empfangen. Denn Ich richte euch nicht, das ist falsch. Euer eigener Geist in seinem Zustand der Klarheit ist es, der euer furchtbarer Ankläger und schrecklicher Richter ist. Ich dagegen verteidige euch gegen die Verwirrungen, spreche euch frei und erlöse euch, denn Ich bin die Liebe, die läutert und vergibt.

48. Bedenkt, dass ihr sehr bald im Geistigen sein werdet und dass ihr das, was ihr auf dieser Erde gesät habt, auch ernten müsst. Der Schritt von diesem Leben in das andere bleibt weiterhin ein ernstes und strenges Gericht für den Geist. Niemand entgeht diesem Gericht, auch wenn er sich für den würdigsten meiner Diener hält.

49. Mein Wille ist es, dass ihr von dem Augenblick an, an dem ihr jene unendliche Heimat betretet, nicht mehr die Ängste der Erde erlebt, und ihr die Beglückung und die Wonne zu fühlen beginnt, eine weitere Stufe erklommen zu haben.

50. Das Jüngste Gericht, wie es die Menschheit gedeutet hat, ist ein Irrtum. Mein Gericht ist nicht eines von einer Stunde oder einem Tag. Schon seit geraumer Zeit lastet es auf euch.

51. Doch wahrlich, ich sage euch, die toten Körper sind dazu bestimmt und folgten ihrer Bestimmung, sich mit dem ihnen entsprechenden Naturreich zu verschmelzen; denn was von der Erde ist, soll zur Erde zurückkehren, ebenso wie das Geistige nach seiner Heimat streben soll, welche mein Schoß ist.

52. Aber Ich sage euch auch dies, dass ihr bei eurem Gericht eure eigenen Richter sein werdet; denn euer Gewissen, eure Selbsterkenntnis und Intuition werden euch sagen, bis zu welchem Punkt ihr lobenswert seid, und in welcher geistigen Heimstatt ihr wohnen müsst. Klar werdet ihr den Weg schauen, dem ihr folgen müsst, denn wenn ihr das Licht meiner Göttlichkeit empfangt, werdet ihr eure Taten erkennen und eure Verdienste beurteilen.

53. Im “Geistigen Tale” gibt es viele verwirrte und verstörte Wesen. Bringt ihnen meine Botschaft und mein Licht, wenn ihr es einst betretet.

54. Schon jetzt könnt ihr diese Form der Barmherzigkeit ausüben durch das Gebet, durch das ihr mit ihnen in Verbindung treten könnt. Eure Stimme wird dort ertönen, wo sie wohnen, und sie aus ihrem tiefen Schlaf erwecken. Sie werden weinen und sich mit ihren Reuetränen reinigen. In jenem Augenblicke werden sie einen Lichtstrahl empfangen haben, denn dann werden sie ihre vergangenen Eitelkeiten, ihre Irrtümer, ihre Sünden begreifen.

55. Wie groß ist der Schmerz des Geistes, wenn das Gewissen ihn erweckt! Wie demütigt er sich dann vor dem Blick des höchsten Richters! Wie demutsvoll entspringen dem Innersten seines Wesens die Bitten um Vergebung, die Gelöbnisse, die Segnungen meines Namens!

56. Nun erkennt der Geist, dass er sich der Vollkommenheit des Vaters nicht nähern kann, und so richtet er seinen Blick auf die Erde, wo er die Zeit und die Prüfungen nicht zu nutzen verstand, welche Gelegenheit boten, dem Ziel näher zu kommen, und bittet um einen weiteren Körper, um Verfehlungen zu sühnen und nicht erfüllte Aufgaben zu erfüllen.

57. Wer sorgte also für Gerechtigkeit? War es nicht der Geist selbst, der Gericht über sich hielt?

58. Mein Geist ist ein Spiegel, in dem ihr euch betrachten müsst, und er wird euch den Grad von Reinheit, den ihr habt, verraten.

59. Wenn euer Geist sich der menschlichen Hülle entledigt und er sich im Heiligtum des Geistigen Lebens in sein eigenes Innerstes zurückzieht, um seine Vergangenheit und seine Ernte einer Prüfung zu unterziehen, werden sich viele seiner Werke, die ihm hier auf der Welt vollkommen erschienen waren und würdig, dem Herrn vor Augen geführt zu werden und einer Belohnung wert, in den Augenblicken jener Selbstbetrachtung als armselig erscheinen. Der Geist wird begreifen, dass der Sinn vieler Taten, die ihm auf der Welt als gut erschienen, nur der Ausdruck von Eitelkeit, von falscher Liebe, von Wohltätigkeit war, die nicht von Herzen kam.

60. Wer, glaubt ihr, hat dem Geist die Erleuchtung eines vollkommenen Richters gegeben, um sich selbst zu richten? Das Gewissen, das in jener Stunde der Gerechtigkeit auf euch den Eindruck machen wird, in nie zuvor gesehener Klarheit zu erstrahlen, und es wird es sein, das einem jeden sagt, was das Gute, das Gerechte, das Richtige, das Wahre gewesen ist, das er auf Erden tat, und was das Böse, das Falsche und das Unreine war, das er auf seinem Wege säte.

61. Das Heiligtum, von dem Ich eben zu euch sprach, ist das des Gewissens – jener Tempel, den niemand entweihen kann, jener Tempel, in welchem Gott wohnt und aus dem seine Stimme ertönt und das Licht hervorbricht.

62. Auf der Welt wart ihr nie bereit, in jenes innere Heiligtum einzutreten, weil eure menschliche Persönlichkeit immer auf Mittel und Wege bedacht ist, der weisen Stimme auszuweichen, die in jedem Menschen spricht.

63. Ich sage euch: Wenn euer Geist sich seiner Hülle entledigt, wird er schließlich vor der Schwelle jenes Heiligtums innehalten und sich sammeln, um es zu betreten und vor jenem Altar des Geistes niederzuknien, sich selbst zu hören, seine Werke in jenem Lichte zu prüfen, welches das Gewissen ist, in sich die Stimme Gottes als Vater, als Meister und als Richter sprechen zu hören.

64. Kein Sterblicher kann sich jenen Augenblick in seiner ganzen Feierlichkeit vorstellen, den ihr alle durchleben müsst, um das zu erkennen, was ihr an Gutem in euch habt, um es zu bewahren, und auch das, was ihr von euch weisen müsst, weil ihr es nicht länger im Geist festhalten dürft.

65. Wenn der Geist dann fühlt, dass er mit seinem Gewissen konfrontiert ist, und dieses sich mit der Klarheit der Wahrheit in Erinnerung bringt, fühlt sich jenes Wesen zu schwach, um sich selbst anzuhören, es wollte, es hätte nie existiert; denn in einem Augenblick zieht an seinem Bewusstsein sein ganzes Leben vorbei – jenes, das es hinter sich ließ, das es besaß und das ihm eigen war und von dem es nun schließlich Rechenschaft ablegen muss.

66. Jünger, Menschen, bereitet euch schon in diesem Leben auf jenen Augenblick vor, damit ihr jenen Tempel nicht in ein Tribunal verwandelt, wenn euer Geist vor der Schwelle des Tempels des Gewissens erscheint; denn der geistige Schmerz wird dann so groß sein, dass es keinen körperlichen Schmerz gibt, der damit zu vergleichen wäre.

67. Ich will, dass ihr über alles nachdenkt, was Ich euch in dieser Unterweisung gesagt habe, damit ihr begreift, wie sich im Geistigen euer Gericht vollzieht. So werdet ihr aus eurer Vorstellungswelt jenes Bild zum Verschwinden bringen, in welchem ihr euch einen Gerichtshof vorstellt, der von Gott in Gestalt eines Greises geleitet wird, welcher die guten Kinder zu seiner Rechten vorbeiziehen lässt, um sich des Himmels zu erfreuen, und der die Bösen zu seiner Linken aufstellt, um sie zu einer ewigen Strafe zu verdammen.

68. Nun ist es an der Zeit, dass das Licht bis in den höchsten Bereich eures Geistes und eures Verstandes gelangt, damit die Wahrheit in jedem Menschen erstrahlt und er sich vorbereitet, um das Geistige Leben würdig zu betreten.

(aus DAS DRITTE TESTAMENT, Offenbarungen Jesu Christi, Kapitel 28, Das jenseitige Erwachen)

Text & Audio https://jesus-comes.com/index.php/2022/09/06/feuer-der-lauterung-fires-of-purification/

Video https://www.youtube.com/watch?v=NQjd7QVCJpY

Video Englisch https://www.youtube.com/watch?v=VOudyD-DF1c

Die Trompete Gottes…Trumpet Call of God https://awakeningforreality.com/latest-video-and-audio-letters-neuste-video-und-audio-briefe/

Liebesbriefe von Jesus – Love Letters from Jesus https://jesus-comes.com/index.php/liebesbriefe-von-jesus-love-letters-from-jesus/

Offenbarungen durch Jakob Lorber… https://jesus-comes.com/index.php/category/deutsch/jakob-lorber-pdfs-deutsch/

Offenbarungen durch Gottfried Mayerhofer… https://jesus-comes.com/index.php/category/deutsch/predigten-von-jesus/

Jesus‘ Revelations through Jakob Lorber… https://jesus-comes.com/index.php/category/english/jakob-lorber-pdfs/

Jesus‘ Revelations through Gottfried Mayerhofer… https://jesus-comes.com/index.php/category/english/53-sermons-of-jesus/

3rd Testament  – Das 3. Testament in DE – EN – FR – ES – IT – TR – ZH – VI… https://jesus-comes.com/index.php/das-dritte-testament-the-third-testament-el-tercer-testamento/

Das Buch des wahren Lebens…The Book of the true Life https://jesus-comes.com/index.php/2018/06/12/buch-des-wahren-lebens-book-of-the-true-life-livre-de-la-vie-veritable-libro-de-la-vida-verdadera/