RHEMA 29. JUNI 2020 – VERGEUDEST DU NOCH ZEIT – IST DEIN HAUS IN ORDNUNG ? Liebesbrief von Jesus

Ist dein Haus in OrdnungIst dein Haus in Ordnung? Vergeudest du noch Zeit? Suchst du Mich?

Jesus begann… “Hör Mir zu, Liebes, halte nur noch ein bisschen länger durch unter dem Druck dieses Lebens, werde nicht müde, Gutes zu tun, wie du es heute begonnen hast. Ich möchte dir sagen, dass du deine Belohnung bekommen wirst, aber Ich kenne dich besser, du tust dies nicht für eine Belohnung. Du bist wirklich eine Hirtin und du legst dein Leben Tag für Tag nieder für die Schafe. Dies ist, was Ich immer für dich im Auge hatte.”

“Da gibt es Viele, die sich diese Beziehung mit Mir wünschen. Ich schliesse Niemanden aus, nur dass dies klargestellt ist. Meine Arme sind weit offen für Alle, die Mich suchen… bis sie Mich finden. Ich bin kein einfacher Fang. Ich muss wissen, wie sehr ihr Mich wollt, Ich muss eine unermüdliche Braut sehen, die überall nach Mir sucht. Dann werde Ich sie mit Meiner Gegenwart überraschen. Die meisten Menschen geben viel schnell auf, dies ist das Hauptproblem.”

“Die meisten Menschen fügen sich den Lügen des Feindes, der sagt… ‘Du bist nicht würdig’. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein, ausser ihr würdet sagen, dass ihr nicht würdig seid, solange ihr nicht willig seid, Mich zu suchen, bis ihr Mich findet. Dies wäre dann die richtige Aussage.”

“Der andere Aspekt betreffend Reinheit ist auch wichtig.”

“Es gibt zwei Facetten… Eine ist, je mehr Anregung ihr von der Welt aufsaugt, um so weniger empfindsam seid ihr für Meine Gegenwart, für Meine immer noch kleine Stimme, für Meine sanfte Brise und Umarmung.”

“Die andere Facette ist Unreinheit. Wenn ihr den Schmutz der Welt aufnehmt, beschmutzt dies das Herz und es eignet sich nicht als Wohnung. Das Haus muss rein sein oder zumindest der Reinheit verpflichtet.”

(Clare) Wow Herr. Dies mussten wir hören!

(Jesus) “Ich weiss. Oh wie Ich Jedes liebe, das Mich sucht. Aus diesem Grund erkläre Ich hier die Richtung, die sie einschlagen müssen.”

“Du kennst die Dinge, die Mich verletzen. Sünde verletzt Mich sehr. Sünde in Sachen Kleidung oder eher fehlende Kleidung, Sünde in Sachen Gewalt, Verbrechen, Hass, Tratsch, Gerüchte verbreiten, Verleumdung, Eifersucht, Ehebrüche. Seifenopern sind der Inbegriff von Sünde und extrem widerlich für Mich. Es ist so widerlich, wie wenn du deine Nase in den frischen Hundekot stecken würdest. Ich meine echt schlimm. Diese Dinge verletzen nicht nur Mich, sondern auch die Höfe des Himmels, die Engel und die Heiligen. Doch in eurer Welt sind sie sozusagen Teil des täglichen Lebens.”

“Wenn Meine Braut Mich finden will, muss sie diese Dinge beiseite legen und ihr Herz und ihre Gedanken von jeglicher Unterhaltung frei machen, die Sünde beinhaltet und darstellt. Dies bedeutet, sämtliche Musik, Kleidung, Verhaltensmuster, Gespräche, Kriminalromane, Kriege und Dinge, die Sünde beinhalten und darstellen, aus dem Leben zu streichen. Ich habe kein Problem mit Biographien, die den Fortschritt einer Seele aufzeigen, wie sie zu Mir kommt, das macht keine Unterhaltung aus ihrer Sünde, sondern schildert einfach, wo sie war. Es ist die schillernde Unterhaltung, welche die Wahrnehmung der empfindsamen und reinen Dinge verdirbt, die Sinne abstumpft und Mich massiv verletzt.”

“Ihr müsst verstehen, dass Ich auch alles miterleben muss, was ihr euch anschaut und worüber ihr nachdenkt. Ich befinde Mich auch in jenem Schlafzimmer und muss Mir jenen unsagbaren Schmutz auch mitansehen, Ich bin auch anwesend bei jener Mordszene mit all ihrem Leiden, Ich bin bei jener Intrige dabei, die das Leben von Hunderten stiehlt und ruiniert und die von gierigen Menschen verursacht wird. Diese Dinge tun Mir weh.

Link zum Video