RELIGIÖSE VORURTEILE, SPOTT & VERACHTUNG ❤️ Liebesbrief von Jesus vom 31. August 2017

religiöse Vorurteile

Jesus spricht über religiöse Vorurteile, Spott & Verachtung

31. August 2017 –

Worte von Jesus an Schwester Clare

 

Übersetzt von Anja und gesprochen von Jackie

Jesus begann…”Was spielt es für eine Rolle, was die Leute über dich sagen – so lange Ich weiss, wer du für Mich bist?”

(Clare) Herr, hat es Dich nicht verletzt, wenn die Leute Dich missverstanden oder verurteilt haben?

“Hat es, aber aus einem anderen Grund. Ihr Gott hatte sie gerade besucht und das war eine einzigartige Gnade, aber sie haben ihre Zeit der Heimsuchung verpasst und gingen weiter in ihren Sünden. Das ist der Grund, warum Ich traurig war.”

(Clare) Nun, mich macht es traurig, weil sie nicht in der Lage sind, Deine Stimme zu erkennen, aber die Stimme eines anderen erscheint ihnen sicherlich richtig.

“Das ist wahr und der Grund, weshalb das Leben der Leute gespickt ist mit Verwirrung. Clare, an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen – bisher haben sie dich anhand deiner Früchte immer noch nicht erkannt, sie kennen Mich immer noch nicht. Was sie kennen ist eine menschengemachte Version von Mir. Aber sie kennen Mich nicht aus Erfahrung. Aus diesem Grund können sie Meine Stimme nicht erkennen. Jene, die Mich suchen, werden Mich finden. Aber Viele schrecken zurück und akzeptieren eine Fälschung.”

(Clare) Warum Herr?

“Sie akzeptieren Teile von Mir, die von ihrer kulturellen und religiösen Erziehung bestätigt wurden. Es ist bequem, aber sie bleiben dort stehen und denken, dass Ich in ihre ‘Box’ passe und alles ausserhalb jener Box kann nicht wirklich von Mir sein. Menschen sind an ihre Kollegen und ihre Kultur gebunden. Es ist einfach nicht sicher, Jesus zu KENNEN, Ich meine, Mich wirklich zu KENNEN.”

“Einige sind eifersüchtig, Einige haben Angst, Einige sind faul, aber Keiner von ihnen ist gewillt, solange zu graben, bis sie die echte Wahrheit darüber finden, wer Ich wirklich bin. Sie lassen sich lieber an einem bequemen Ort in ihren Kirchen und Familien nieder, als dass sie als Fanatiker bezeichnet werden, die nicht glücklich sind, bis sie mehr von Mir haben.”

“Dann gibt es wiederum Andere, die in ihren Herzen Meine Stimme hören, die sagt… ‘Komm, komm näher. Da gibt es mehr, bleibe nicht hier stehen! Mach weiter, Mich zu suchen.’ Und sie sind bereit ihren Ruf zu riskieren, Freunde zu verlieren und ihre Arbeit – Alles, nur um mehr von Mir zu bekommen. Das sind Jene, welche die Welt als Dummköpfe bezeichnet, aber es sind genau Diese, denen Ich Mein Herz schenke.”

“Für die Anderen kann Ich nichts tun, ihr Verstand und ihre Denkweise ist bereits verschlossen durch kulturelle Vorurteile und Voreingenommenheit. Ich kann zwar innerhalb ihrer Box dessen, wer sie denken, dass Ich bin, handeln, aber das ist ziemlich begrenzt und endlich. Das ist eher wie Raureif auf einem Eisberg. Kleine Flocken auf der Oberfläche eines riesigen Eisberges. Lass es bleiben, Geliebte, da gibt es nichts, was du tun kannst, um sie zu überzeugen. Vielmehr bist du eine Bedrohung für ihre Welt und ihren Glauben.”

(Clare) Oh, das ist so traurig, Herr.

“Ist es. Aber sie werden in den Himmel kommen und Mich dann erleben, wie Ich wirklich bin. In der Zwischenzeit veranlassen deine Botschaften von Mir, dass immer mehr Menschen in Mein Herz strömen und für immer dort bleiben. Sei versichert, dass Jene, die dich verspotten und verunglimpfen, eines Tages die ganze Wahrheit erkennen werden. Bis dahin, gedenke ihnen im Gebet und speise Jene, die ALLES wollen, was es von Mir gibt und nichts weniger als das, was Ich bin.”

(Clare) Und hier möchte ich gerne hinzufügen, nur als Randbemerkung, dass ich selbst nicht alles habe von Jesus! Ach du meine Güte, Nein! Wenn es so wäre, würde ich wahrscheinlich auf der Stelle sterben. Nur was Er mir gegeben hat. Aber Er kann euch immer mehr von Sich Selbst geben, wenn ihr danach trachtet, in Seinem Herzen zu wohnen. Hört niemals auf, euch nach mehr zu sehnen – da gibt es kein Ende bei Gott! Jesus, viele Menschen sprechen von einem Ereignis im September.

“Die Menschen versuchen immer noch, Dinge zu berechnen und Mich zu hinterfragen.” Er seufzte tief. “…während sie fortfahren, das Gute, das vor ihnen liegt, zu vernachlässigen, welches sie so dringend tun sollten, während es noch Zeit gibt für sie.”

(Clare) Hmmm…Wenn wir von Zeit sprechen?

Er lächelte… “Ich wusste, dass diese Frage aufkommen würde. Die Antwort lautet ‘Standhaft bleiben’. Fühle dich nicht verurteilt, in dem Sinne, wenn du nicht betest wie du es solltest. Fasse einfach einen festen Vorsatz, zum Gebet zurück zu kehren, wie es sein sollte.”

(Clare) Jepp – gerade heute hatte ich nicht so gebetet, wie ich sollte…Aber was ich Dich fragen wollte, Herr – ist die grösste Gefahr überstanden?

“Nein, es ist immer noch sehr eng. Hört nicht auf zu beten. Mein Vater hört deine Gebete, Clare und die Rufe aller Herzbewohner nach Barmherzigkeit für die Welt. Aus diesem Grund erleben Viele von euch chaotische Tage, grössere Schmerzen in eurem Körper, mehr Widerstand und Mangel. Dies ist die Art, wie Ich die Lasten in Meinem Leib verteile. Jeder hat etwas Schwieriges zu bewältigen und zu tragen – ihr Simon’s Kreuz. Und damit wird viel Gutes erreicht. Aber ihr könnt euch nicht leisten aufzuhören, es ist immer noch sehr knapp.”

“Liebe Bräute, Ich kenne eure Hoffnung und Träume. Ich kenne eure Enttäuschungen und eure Entscheidung, durchzuhalten, auch wenn die Dinge nicht nach euren Vorstellungen verlaufen. Und Ich bin höchst geehrt, wenn ihr wählt, dieses Kreuz auf eure Schultern zu nehmen und es zu tragen. Es ist eure Bereitschaft, mit Mir zu leiden, die Mich ehrt, indem ihr einen Teil Meines Kreuzes für diese Welt übernehmt.”

“Jeder liebt Überfluss und Belohnungen und Niemand will mit Schmerz und Leid leben – ausser Jene, die Mich mehr lieben als sich selbst. Und das sind Jene, die Mein Herz trösten, Meine Tränen trocknen und Mich zum Lächeln bringen. Ja, ihr tut all diese Dinge, Meine Bräute, ihr seid Mein Trost auf dieser bitteren Erde. Ihr schenkt Mir Hoffnung und Freude. Ihr seid Meine Geliebten.”

“Wir besteigen immer noch jenen langgezogenen Hügel hinauf nach Golgatha, bis Ich zurückkehre, um Mein Königreich auf der Erde zu übernehmen. Wir werden zusammen klettern und die Welt zusammen vorbereiten für Meine Rückkehr. Daher, werdet nicht müde.”

“Oh Ich weiss, dass Ich das so oft sage, ‘werdet nicht müde.’ Ich weiss, dass Einige von euch es als etwas verächtlich empfinden, dass Ich das immer noch sage. Bitte sündigt nicht auf diese Art gegen Mich. Bitte akzeptiert diese Worte, wie sie gemeint sind, aufrichtig aus Meinem Herzen, um euch zum weiter machen zu ermutigen, sogar mit den Schmerzen dieses Kampfes. Auch inmitten der Spötter, die sagen… ‘Wo ist euer Gott? Er ist noch nicht gekommen! Vielleicht schläft Er?’

“Wenn nötig, bittet Mich um mehr Glauben. Und eines Tages werdet ihr die grosse Belohnung sehen, die Ich für euch vorbereitet habe, weil ihr sogar standhaft geblieben seid, als ihr erschöpft wart und verspottet und verachtet wurdet. Selbst wenn Menschen euch als Getäuschte bezeichnen. Oh ja, Ich weiss, dass Viele dich als getäuscht bezeichnen. Bete für sie, ihr Kelch wird in der Tat sehr bitter sein, wenn sie zurück gelassen sein werden.”

“Für die meisten von euch wird die Entrückung zu euren Lebzeiten stattfinden. Da gibt es Andere, die Ich vorher nach Hause rufe; sie haben ihr Alles gegeben und Ich sehne Mich, sie zu belohnen. Bleibt standhaft, Meine Bräute und seid das Licht und das Salz dieser Erde.”

Link zum Video