MEIN REZEPT FÜR EINE RASCHE HEILUNG DER ICH-KRANKHEIT STOLZ ❤️ Liebesbrief von Jesus

Krankheit StolzJesus erklärt…
Mein Rezept für eine rasche Heilung der ICH-Krankheit Stolz

17. April 2020 – Worte von Jesus & Schwester Clare

(Clare) Meine liebe Familie, ich gestehe euch, ich war in letzter Zeit nicht das beste Beispiel. Wir ziehen in unser Einsiedlerhäuschen, welches gerade fertiggestellt wurde und ich kenne nichts, was herausfordernder und manchmal nervenaufreibender sein könnte als umzuziehen. Allein die Erschöpfung, Dinge auseinander nehmen, einpacken, auspacken und wieder aufstellen zu müssen kann für eine ungeduldige Person ein Anlass zur Sünde sein.

Ja, ich bin ungeduldig. Wenn Menschen nicht verstehen, was getan werden muss und stattdessen nur in die Luft starren, dann bin ich keine sehr nette Person. Ich zeige es zwar nicht, aber innerlich brodle ich vor Ungeduld. Wenn Jemand inkompetent ist und es nicht gut managt, kann das für mich eine weitere Gelegenheit sein zu sündigen, so als ob ich kompetent und in der Lage wäre, alles besser zu tun als Andere!

Ich weiss, dass dies für die Engel, die Heiligen und für die grosse Zeugenwolke stinkender Hundkot ist und ich muss dies bereuen und ändern. Ausserdem habe ich gerade in meinem Herzen gerichtet und einen Samen der Verbitterung gepflanzt. Wisst ihr was passiert, wenn man ärgerlich wird wegen Anderen? Ein Dämon zieht in unser Herz ein als Geist der Verbitterung. Und natürlich pflanzt man bei jeder ärgerlichen Gelegenheit weitere Samen und giesst sie. Richten, Verbitterung, Ärger und Feindseligkeit sind giftige Unkräuter, die in meinem stolzen Herzen gedeihen. Sie sind wie Senfkörner; sie beginnen als winzige Vergehen, dann spriessen sie und werden zu grossen Bäumen, die den Dämonen Platz bieten, um sich niederzulassen.

Nachdem sie einen Ast gefunden haben, auf dem sie sich niederlassen können, ernähren sie sich von unseren negativen Gefühlen und hinterlassen eine giftige Substanz auf uns. Rick Joyner spricht darüber in seinen Büchern. Er hat beobachtet, wie Dämonen ihre Exkremente auf Christen hinterlassen, um sie dazu zu bringen, die Nächstenliebe zu vergessen und dafür Andere zu richten.

Ich kann wütend werden, obwohl es ziemlich lange dauert, bis ich wirklich wütend werde, aber wenn ich es tue, leidet mein ganzer Körper. Die Energie wird mir direkt entzogen und von Dämonen geerntet, die den Zyklus wiederholen und es weiterverbreiten. Ich rechtfertigte meinen Ärger… „Was ist mit ihnen los? Warum haben sie das so gemacht? “ und wenn ich ihnen geraten hatte, es anders zu tun… „Ich habe ihnen gesagt, wie es zu tun ist! Warum haben sie nicht zugehört? Jetzt sieh dir das Chaos an das ich aufräumen muss!

Oder ich halte den Ärger zurück und falle ins Selbstmitleid. ‚Niemand hört mir zu. Ich habe versucht, ihnen zu helfen, aber sie wollten nicht zuhören.‘ Dies liess mich direkt in einen Eimer voller Selbstmitleid fallen, bis mir klar wurde, wie voll ich war von meinen eigenen Exkrementen. Mit anderen Worten, ich war richtend und gekränkt, dass Niemand auf mich gehört hat. Vieles hat sich verändert seit jenen Tagen, hauptsächlich, weil ich meine eigenen Schwächen erkannt habe, während ich das Gute in Anderen beobachtet habe. Zuerst habe ich das Gute nicht gesehen, aber als ich sie kennenlernte erkannte ich, dass sie um Vieles besser sind als ich.

Link zum Video

Geistige Kriegsführung
https://www.youtube.com/watch?v=8FjwewT5bxk&list=PL2kRnIZsOVG5hptT9p44cwV1SL3HFHRl-