Jesus gibt uns eine Waffe gegen Angst und Sorgen

Jesus gibt uns eine WaffeJesus gibt uns eine Waffe gegen Angst und Sorgen

12. Oktober 2015 – Worte von Jesus an Schwester Clare
Übersetzt und gesprochen von Jackie

Herr, danke Dir, dass du bei uns bist heute Abend und dafür, dass du uns die Waffen gibst, die wir gegen den Feind brauchen, wenn er uns mit Furcht und Sorgen angreift.

Der Herr segne euch, Heartdwellers. Der Herr gab uns heute Abend einen wirklich guten Lehrgang, um uns zu helfen, stark zu sein gegen die Angriffe, die kommen in den nächsten Tagen und Wochen.

Da waren heute einige Dinge auf meinem Herzen und in meinen Gedanken – Ich traf heute einige Entscheidungen und wir haben einige Dinge in Angriff genommen. Und da lag auch eine Veränderung in der Luft, die interessant war. Ich mache weiter mit der Botschaft und ich werde es euch währenddessen erklären.

Herr, was möchtest du uns sagen heute Abend?

“Sorgt euch nicht. Wirst du aufhören, dir Sorgen zu machen?”

Ist es das, was es ist, Herr? (Ich fing an zu weinen.) Ich habe mich so unsicher gefühlt, es ist so vage, ich war nicht in der Lage zu entdecken, woher es kam. Aber wir trafen einige Entscheidungen heute und machten weiter.

“Ja, das ist es, was es ist. Ich bin mit euch, ihr habt das Richtige getan und Ich werde es segnen. Aber ihr müsst Mir vertrauen und aufhören, euch Sorgen zu machen.”

Nun, Teil davon ist, dass die Besitzer des Grundstückes, auf welchem wir seit 14 Jahren leben, jetzt in unseren Umkreis zurückgekommen sind. Sie möchten sich hier zur Ruhe setzen und sie richten das vordere Haus her, welches ein Badezimmer brauchte und sie planen, einzuziehen. Letztendlich werden sie dieses Haus auch wollen. Aber wir haben jetzt für 14 Jahre hier gelebt und eine grosse Geldsumme investiert in Reparaturen und Verbesserungen – viel Geld – in der Hoffnung, dass wir es ihnen eines Tages abkaufen könnten. Aber sie scheinen nicht daran interessiert zu sein und ausserdem haben wir nicht wirklich etwas, das wir ihnen anbieten können.

Aber ich ging zum Herrn damit, weil wir so eingerichtet sind hier und dieser Ort ist so perfekt für uns und die Nachbarschaft hat sich sehr verändert, seit wir hier sind. Der Herr sagte mir, dass Er alles unter Kontrolle hätte, also habe ich jeden Tag gekämpft, Ihm zu vertrauen. Ich sehe jene Arbeiter kommen, um am Badezimmer zu arbeiten und ich weiss, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor sie dort einziehen. Und ich mache mir Sorgen und ich muss laufend jene Sorge beiseite schieben und Dem Herrn vertrauen.

Also sagte Er “Und du sorgst dich.”

Ja Herr, ich mache mir Sorgen.

“Sorgen und Vertrauen können nicht zusammen existieren, du musst aufhören, dich zu sorgen und anfangen, Mir zu vertrauen, dass ICH MIT DIR BIN und du bist in MEINEM WILLEN und dies ist unter Meiner Kontrolle.”

An jenem Punkt dachte ich ‘Ich brauche eine Bestätigung…’ Ich rief Ezekiel und sagte ‘Liebling, ich brauche ein Wort von dem Herrn. Bin ich auf der richtigen Schiene hier?’ Und er öffnete die Bibel Verheissungen und siehe, er bekam ‘Heiliger Geist’. Es kann nicht besser kommen als das! Also sagte ich ‘Okay, dies ist Der Herr.’

Dann fing Der Herr wieder an zu sprechen und Er sagte…
“Meine Liebste, Ich werde dich nicht stolpern und fallen lassen. Ich werde dich nicht enttäuschen. Ich lenke euch Beide, weil eure Herzen Meinem Willen gebeugt sind. In allen Dingen habe Ich Meine Gründe. Jetzt möchte Ich über Vertrauen sprechen. Dies ist viel zu selten unter Meinen Bräuten.”

“Meine Lieben, durch eure Verbindungen seid ihr der Welt so ausgesetzt, nicht dass ihr es wählt zu sein, vielmehr aus Notwendigkeit. Also müsst ihr eure Herzen noch mehr bewachen, damit die Gedanken und Aengste der Welt nicht einsickern und eure Gefühle verfärben.”

“Furcht ist das Werkzeug Nummer 1 des Feindes. Furcht und die Reaktion darauf: Sorgen sind weit verbreitet in dieser Welt. Um das zu bekämpfen, müsst ihr wachsam sein. Noch wachsamer. Es sind die kleinen Füchse, die den Weinstock verderben. Wenn der Feind euch dazu bringt, dass ihr euch um nur ein kleines Ding sorgt, ohne es zu bemerken, was es ist, kann er so oft ein anderes Ding finden und noch Eines und schon bald hat er eine Gewohnheit errichtet in Sorgen und Furcht. Deine arme Mutter, sie war eine echte Sorgenträgerin. Sorgen waren das, was sie ins Grab brachten. Eigentlich sind Sorgen ein Hauptfaktor für’s Altern.”

Und ich dachte für mich, als Er das sagte, ‘Uh… Herr? Bist du sicher, dass dies Du bist?”

Er fuhr weiter und sagte…
“Wenn es irgend so etwas wie einen Jungbrunnen gibt, würde dies sein, Ströme von Vertrauen zu produzieren und dies ist was Ich euch anbiete. Vertrauen. Vertrauen in Den Herrn mit eurem ganzen Herzen. Lehnt euch an Mich.”

Und als Er das sagte, entschied ich, die Bibelstelle nachzusehen, damit ich es hier anführen kann für euch und dies ist, was es sagte:
Vertraut in den Herrn mit eurem ganzen Herzen und lehnt euch nicht an euer eigenes Verständnis; auf all euren Wegen übergebt euch Ihm und er wird die Pfade begradigen. Seid nicht weise in euren eigenen Augen, fürchtet den Herrn und meidet Böses. Und dies war der Knüller, Leute – dies hat mich wirklich getroffen: Dies wird eurem Körper Gesundheit bringen und Nahrung in eure Knochen. Sprüche 3:5-8

Und dann lachte Der Herr und Er sagte…
“Erwischt! Siehst du, du vertraust Mir nicht einmal mit diesem einfachen Wort. Du dachtest ‘Jungbrunnen… höre ich Dinge?’ Aber ich habe dich erwischt!”

Ich musste lächeln. Ja, tatsächlich hast Du mich erwischt, Herr! Du hast mich im Akt des Unglaubens erwischt.

“Gut. Das ist die zweite Bestätigung, die du von Mir bekommen hast heute Abend. WUERDETST DU BITTE ENTSPANNEN!”

OK…!

“Danke dir. Jetzt zurück zu unserem Thema ‘Sorgen’. Sorgen sind nutzlos. Was nötig ist, ist Vertrauen. Lukas 8:50”

“Wie kann Meine Braut mit diesem Angriff von Angst und Sorgen umgehen? Mit Glauben und Vertrauen in Mich. Ich habe Mich zuvor eingesetzt; Ich werde Mich wieder einsetzen. Ich bin der Gott der Durchbrüche. Wenn Ich möchte, dass ein Planet verschwindet, berstet er in Stücke und fliegt durch das Universum in zerbrochenen Resten. Wenn Ich wünsche, die Umlaufbahn eines Anderen zu verändern, schubse Ich ihn ganz sachte und er dreht sich in eine andere Richtung. Wenn Ich wünsche, dass der Tag anbricht, hebe Ich die Sonne an… und wenn Ich genug hatte, lege Ich sie wieder schlafen.”

“Habe Ich nicht die komplette Kontrolle über die Elemente? Aber dann sage Ich zum Menschen ‘Hier ist eure Erde, lebt darauf.’ Dann beobachte Ich und warte, um zu sehen was der Mensch tut. Und wenn die Zeit reif ist, nehme Ich sie zurück und erneuere sie in der Pracht, in der Ich sie erschaffen habe. Ich entferne die Andersgläubigen, die Unruhestifter und übergebe sie den Gerechten und den Demütigen. Dann gebe Ich ihnen Göttliche Weisheit, um sie zu verwalten.”

“Wenn boshafte Männer wählen, Probleme zu verursachen, vereitle Ich sie. Sie müssen warten, bis Ich wähle, sie hervorzurufen. Wenn Meine Kinder und Meine Bräute sich zu Mir wenden mit reumütigen Herzen, dehne ich Barmherzigkeit und Zeit aus für sie. Obwohl die Bösen mit ihren Zähnen knirschen, müssen sie noch länger warten. Es ist durch Meine Entscheidung, dass Kriege begonnen werden und durch Mein Eingreifen werden Kriege beendet. Siehst du nicht, wie wirklich Ich in Kontrolle bin?”

“Also, warum lässt du kleine Dinge wie, wo du wohnen wirst, was du essen wirst und was du tragen wirst, dich beunruhigen? Im ganzen Umfang der Dinge sind dies törichte Sorgen, wahrlich genau die Dinge, nach welchen die Heiden trachten. (Matthäus 6)

Kümmert euch lieber darum, Meinen Willen zu erfüllen und alle Gerechtigkeit. Wenn ihr die Nackten und Armen seht, seid wie Mein Vater für sie; kleidet und füttert sie und deckt ihren Bedarf. Wisst ihr nicht, dass bis zum Grad wo ihr für Meine Bedürfnisse sorgt, Ich für eure sorgen werde?”

“Wisst ihr, warum Einige Wunder empfangen und Andere nicht? Da gibt es viele Gründe, aber Einer ist, dass Einige sich um Andere kümmern und Einige kümmern sich nur um sich selbst. Jene, die sich um Andere kümmern, haben einen besonderen Platz in Meinem Herzen und zur angemessenen Zeit breche Ich hervor mit einem Wunder für sie. Du hast dies bemerkt, weil Ich deine Aufmerksamkeit darauf gelenkt habe, Clare.”

“Ich würde fast zu euch sagen, Meine Bräute, wenn ihr euch nicht um Meine Aufgabe kümmert, solltet ihr beunruhigter sein für euch selbst… ausser dass Ich euch den Zugang zu Meiner Barmherzigkeit nicht verweigere. Ich hoffe, dass während Ich Meine Barmherzigkeit euch gegenüber mehr und mehr offenbare, dass ihr Mir immer ähnlicher werdet, hinausreichend mit Barmherzigkeit zu Jenen, die verletzt sind um euch herum. Oh, da gibt es so viele Dynamiken, die ihr euch nicht bewusst seid.”

“Aber wenn Ich eine Seele sehe, die in ihrem Herzen unendliches Vertrauen in Mich trägt, kann Ich ihr nicht verweigern, was richtig ist für sie. Sie hat aus Meinen Quellen der Barmherzigkeit gezogen mit ihrem Gefäss des Vertrauens und je grösser das Gefäss, um so mehr Barmherzigkeit können sie erlangen.”

“Also habt ihr jetzt die Waffe aller Waffen in eurem Besitz ‘Jesus, Ich vertraue in Dich.’ Sagt dies von Herzen, jedes Mal, wenn der Feind Angst, Sorgen und Furcht andeutet. Ja, dies wird euer Durchbruch-Geständnis sein. Wiederholt es oft, die Bemerkungen der Dämonen völlig ignorierend. Ihr werdet ihnen tatsächlich viel Angst, Sorgen und Verwirrung verursachen.”

Ich fing an zu lachen an jenem Punkt.

“Ja, du kannst darüber lachen. Es ist lustig.”

Ja, Herr Ich kann sie gerade hören, wie sie auf und ab springen, rot im Gesicht, schreiend ‘Hast du mich nicht gerade gehört? Du wirst deinen Job verlieren, du wirst an Krebs sterben, deine Frau wird dich verlassen, Gott wird dir nicht helfen, du bist ein Sünder!”

“Und eure richtige Reaktion ist komplette Taubheit für ihre Lügen und ein einfaches Geständnis zu Mir ‘Jesus, ich vertraue Dir.’ Ende der Geschichte. Dies ist eure Waffe, Meine Bräute. Ist es zu einfach? Sucht ihr nach etwas Intellektuellerem und Biblisch Klingenderem? Es tut Mir leid, wenn Ich Einige von euch enttäuscht habe, aber es ist Zeit, den Drachen auf dem Schlachtfeld zu erschlagen mit einem einfachen Schlag eures Schwertes. Alle Argumentationen der Welt werden euch nur verwirren. Denkt ihr nicht, dass die Teufel sehr clever sind im Argumentieren? Ich sage es euch, sie sind es.”

“Was sie nicht haben oder verstehen ist Vertrauen. Es ist ihnen völlig fremd und doch besiegt es sie jedes Mal. Ja, das blosse Vertrauen eines Senfkornes setzt ihren kompliziertesten Plänen ein Ende. Selbst die Pläne der Mächtigen werden vereitelt durch das Vertrauen des einfachsten Gläubigen, mit dem Gemüt eines Kindes.”

“Nun habe Ich euch mächtige Kriegswaffen gegeben. Geht hinaus, euer Vertrauen schwingend und entmutigt den Angriff und Wir werden den Sieg erringen. Ich bin mit euch.”

https://www.youtube.com/watch?v=PNipyfiuxus&list=PL73-eEs6JmCu7hmkIvpZimwIt_nQkYYrb