IHR GEHT EUREN EIGENEN WEG & DANN FRAGT IHR EUCH… WARUM HABE ICH VERSAGT ? ❤️ Liebesbrief v. Jesus

Warum habe ich versagtJesus sagt…
Ihr geht euren eigenen Weg & Dann fragt ihr euch… Warum habe ich versagt?

20. Dezember 2019 – Worte von Jesus an Schwester Clare

(Clare) Ich danke Dir Jesus, dass Du mich meine Nichtigkeit sehen liessest. Ich habe neue Hoffnung, im Wissen, dass nur Du das tun kannst, was erforderlich ist. Und ich erkenne endlich meine sehr reale Armut.

Herr, ich sehe, dass ich immer noch versuche, Dinge mit meiner eigenen Kraft und auf eigene Faust zu tun. Während ich meine Probleme habe mit dem Eingewöhnen und Organisieren, erkenne ich, dass ich nur sehr wenig Kontrolle habe bezüglich dem Loslassen. Das Durcheinander loszulassen. Ich verspüre immer noch den Drang, mehr zu organisieren, damit ich die Dinge leichter finden kann. Aber ich habe Dinge satt! Ich möchte nur mit dir und den Seelen, die mich brauchen, zusammen sein. Aber ich stelle fest, dass sich dieser Zwang, alles zu organisieren, gegen Dich auflehnt. Und ich befinde mich im Krieg. Das erinnert mich an das, was Paulus sagte, als er sagte… ‘Ich tue Dinge, von denen ich mir wünsche, dass ich sie nicht tun würde. Und ich tue die Dinge nicht, von denen ich mir wünsche, dass ich sie tun würde!’

(Jesus) “Clare, du musst es praktisch organisieren, aber nur das absolute Minimum. Schau, du hast so viele Dinge, dass die Dinge dich besitzen, Meine Liebe. Nutze den späten Nachmittag, um diese Details zu vervollständigen, aber gib Mir die beste Zeit des Tages und ignoriere es bis später. Darin werde Ich dich unterstützen.”

(Clare) Nun, Herr, was mir am meisten am Herzen liegt ist, mich zu befreien, damit ich an der Musik arbeiten kann. Ich scheine dazu nicht in der Lage zu sein. Und jetzt erkenne ich, dass ich versucht habe, dies zu tun. Ich lege Dir das vor Deine heiligen Füsse, Herr, mit dem Geständnis, dass ich es einfach nicht tun kann. Ich kann meine Zeit nicht so einteilen, um das mit der Musik hinzubekommen. Ich komme in völliger Armut vor Dich!

Jesus, ich zähle auf dich. Ich gebe Dir dies. Ich kann es nicht mehr allein versuchen. Ich kann nur meine Schwäche anerkennen und sie Dir übergeben.

Von Deiner Barmherzigkeit, Herr, erwarte ich Wunder. Es ist nur Deine Gnade und Barmherzigkeit, die mich aus diesem Treibsand, den ich mein Leben nenne, befreien können. Ich möchte nicht, dass mein Leben so weitergeht, denn ich habe nichts beizutragen. Alles, was ich sagen kann ist, dass mein ‘Leben’, meine Versuche – sogar meine allerbesten Versuche – Fehlschläge sind, ohne Dein Eingreifen.

Ich lege dieses gebrochene Spielzeug vor deine Füsse, Jesus und ich bitte Dich, mir barmherzig zu sein. Denn aus eigener Kraft habe ich nichts getan. Nur Du kannst dies Realität werden lassen.

Oh Jesus, ändere mein Herz, damit ich nicht länger eine Gefangene meines Fleisches bin! Bitte, Herr, ändere mein Herz! Nutze meine Zeit weise. Ich lege sie dir zu Füssen. Du bist der Einzige, der diesen zerbrochenen Traum wieder auferstehen lassen kann. Zeige mir den Weg aus dem Morast des Eigensinns heraus und führe mich in die Freiheit.

Mein Herz brennt vor Verlangen, Deinen Willen zu erfüllen. Und endlich bin ich durch und durch überzeugt, dass ich nichts aus eigener Kraft tun kann, wenn es nicht von Deiner barmherzigen Gnadengabe autorisiert und gestützt wird. Ich erkenne, dass ich versucht habe, dies zu tun. Ich erkenne, dass ich meine völlige Abhängigkeit von Dir nicht anerkannt habe, vielmehr habe ich es versucht…

Was ich hätte tun sollen ist, noch einmal einen ehrlichen Blick auf meine enorme Leere zu werfen und genau zu berechnen, was ich von mir selbst erwarten kann und erkennen, dass es nichts ist. Nichts, was irgendeinen Wert hat. Ich kann es nicht tun. Ich erkenne es und gestehe es ein.

Herr, ich bin nur ein belebter Lehmklumpen und komplett von Deinem Lebensatem abhängig.

Ich habe mich selbst getäuscht, indem ich dachte, dass ich es heute, morgen oder vielleicht nächste Woche schaffen würde. Die Tatsache ist, ich kann es nicht. Also komme ich komplett leer zu dir und ich bitte Dich, es von hier zu übernehmen! Führe mich durch Deine Gnade und Barmherzigkeit, um meine Mängel und Fehler auszugleichen. Bitte, Jesus. Erfülle Deinen Willen in meinem armen Leben.

(Jesus) “Du hast gut gesprochen, Meine sehr kleine Clare. Du siehst jetzt die Wahrheit. Du bist zum ersten Mal dabei, die Tiefen der Wahrheit zu ergründen und zu erkennen, dass das, was Ich vor dich gelegt habe, nicht möglich ist, noch kannst du es allein erreichen. Ich fühle mit dir, Liebste. Ich kenne die Tiefen deines Schmerzes und deiner Frustration und du hast eine kluge Entscheidung getroffen.”

(Clare) Herr, ich weiss nicht immer, was Du von Stunde zu Stunde möchtest. Einige, die geistiger eingestimmt sind, sagen, dass sie von einer Minute auf die Andere wissen, was Du von ihnen willst. Ich gestehe, dass dies bei mir nicht der Fall ist. Ich weiss, dass jenes Gift des Eigensinns stark ist in mir und ich sehne mich danach, dass Du es von mir entfernst – wenn Du es willst.

(Jesus) “Ich empfange deinen Willen von dir. Dies wird einige Zeit dauern, aber denk daran. Ich arbeite durch dich nicht, wie Ich es mit Anderen tue, die überzeugt sind, dass sie Mich sagen hören… ‘Geh hier hin, geh dort hin, mache jetzt das, tue Jenes.’ Und du sollst nicht beurteilen, ob sie richtig liegen oder ob Ich wirklich mit ihnen spreche. Aber Ich versichere dir, das richtige Hören entzieht sich manchmal auch ihnen, andernfalls würden sie durch Arroganz und Selbstsicherheit ruiniert werden.

“Schau, Meine Liebe, selbst beim Hören Meiner Stimme seid ihr alle Fehlern unterworfen. Einige, die durch ihre eigene Kraft als unabhängig angesehen werden wollen in Meinem Willen, sind massiv getäuscht. Ich muss die Früchte in ihrem Leben heranreifen lassen, bevor sie überhaupt erahnen, wie weit sie vom Weg abgekommen sind. Einige möchten unabhängig, eigensinnig, eigenständig und fehlerfrei sein. Aber weil Ich sie liebe, werde Ich diesen Fehler nur so lange zulassen, wie es notwendig ist – und dann werde Ich den Schleier des Stolzes, der Ignoranz und der Unwissenheit entfernen und sie werden noch einmal gebrochen und wirklich von Mir abhängig sein und sie werden in ihren eigenen Augen die Allerletzten sein.

“Deshalb kannst du dies nicht ansprechen, wenn du es in einer Seele siehst. Ich muss mit ihnen arbeiten, bis sie bereit sind und die verdorbenen Früchte es offenbaren, dass es Fehler und Irrtümer gibt auf ihrem Weg. Bis dann musst du geduldig sein, Meine Liebe.”

(Clare) Und hier spricht Er über eine bestimmte Situation, von der ich weiss, dass ich nichts anderes tun kann, als zu beten.

(Jesus) “Aber du bist zu Mir gekommen, im vollen Bewusstsein, eigenständig gehandelt zu haben und das Gefühl zu haben, es tun zu können und die Selbstkontrolle und Weisheit zu haben, usw. usw. Du hast dich selbst gesehen und obwohl es schmerzhaft ist und es dir alles Vertrauen in deine eigenen Wege wegnimmt, ist es doch wunderbar fruchtbar.”

(Clare) Herr, hier vermute ich Prahlerei. Ich fühlte mich so und konnte dies erkennen, als Er von einer anderen Seele sprach, ich aber nicht ins Urteilen fallen wollte gegenüber jener Seele.

(Jesus) “Blicke auf deine Absicherung, Clare. Was hat er dir gesagt?”

(Clare) Ja, er hat bestätigt, was ich fühle und wovon Du hier sprichst.

(Jesus) “Ich konkretisiere nur den Fehler, den Alle auf Erden irgendwann in ihrem Leben begehen. Und Einige sogar mehrere Male in ihrem Leben, da es Wiederholung und Reife braucht, um es wirklich zu begreifen.

“Du bist nackt, blind und arm zu Mir gekommen. Soll Ich dich etwa abweisen? Soll Ich dir sagen… ‘Versuche es weiter mit deiner eigenen Weisheit’? Oder sollte Ich dein sehr ehrliches Geständnis anerkennen, dass du wirklich versucht hast, es allein zu tun? Ich bin so froh, dass du dies siehst! Du dachtest, du hättest es schon einmal gesehen, aber in Wirklichkeit war das nicht der Fall, sonst hätten deine Taten gute Früchte hervorgebracht. Aber du stehst jetzt leer vor Mir, bankrott und du schaust nur auf Mich als dein Erlöser. Soll Ich dies nicht mit Meinem Eingreifen belohnen?

“Oh Meine Leute. Ihr tut so viel mit eurer eigenen Kraft. Ihr seid überzeugt, dass Ich bei euch bin. Und Ich begleite euch auch, aber ihr erreicht niemals die Tiefen eurer Armut vor Mir. Vielmehr anerkennt ihr die Voraussetzungen des Evangeliums an, dass ihr nichts tun könnt ohne im Weinstock zu bleiben – aber dann dreht ihr euch um und geht euren eigenen Weg, mit eurer eigenen Kraft und ihr fragt euch… ‘Warum habe ich versagt?’

“Wirklich, Ich sage euch, genau wie Clare versagt hat, habt auch ihr versagt, weil ihr die Tiefen eurer absoluten Leere und eures Bankrotts nicht anerkennt. Die christliche Seele, die glaubt, alles tun zu können, weil sie kompetent sei, ist getäuscht. Und sie wird früher oder später eine vernichtende Niederlage erleiden. Die Seele, die bei Meinen Worten zittert und auf gebeugten Knien zu Mir kommt und ihre Fehler und Unzulänglichkeiten gesteht – jene Seele wird die Gnaden bekommen, die sie braucht, um erfolgreich zu sein.

“Für Manche ist es enorm hart, ihre Schwächen und Fehlschläge anzuerkennen. Also finden sie Kraft in Selbsthilfe-Büchern und sie machen sich allein auf den Weg – diesmal legen sie den Grundstein und bereiten sich besser vor.

“Jene aber, die nicht auf Mich warten, um sie mit Inspiration, Führung und Hilfe zu versorgen, werden niemals ihr volles christliches Potenzial erreichen, für welches Ich sie erschaffen habe. Am meisten Erfolg werden die Kleinsten haben, Jene, die erbeben, wenn sie Mein Wort hören.

“Sicherlich könnt ihr sehen, wie Andere grossartige Dinge vollbringen, während sie sich selbst gratulieren und sich in ihrem eigenen Schatten aalen. Sie können vielleicht ein Ziel erreichen, aber ihr Charakter wird darunter leiden.

“Ich möchte, dass ihr Erfolg habt, während ihr in Demut und eurer Abhängigkeit Mir gegenüber zunehmt. Ich möchte, dass ihr der Welt zeigt, dass Ich alles, was Ich will, durch Seelen tun kann, die mit Mir kooperieren, ganz egal, wie klein sie aus Sicht der Welt sind.

“Schaut, das Ziel im Leben ist nicht, in einem Unternehmen erfolgreich zu sein. Das Ziel ist, an Heiligkeit und Nächstenliebe zuzunehmen und euch auf den Himmel vorzubereiten, während ihr Andere mitnehmt. Wenn diese beiden Dynamiken erfüllt sind, egal ob ihr aus Sicht der Welt versagt habt, dann wart ihr in der Tat erfolgreich.

“Ich habe deine Armut die ganze Zeit gesehen, Clare. Ich habe die Zwänge gesehen, die dich vom Kurs abbringen. Und mit deinem aufrichtigen Geständnis, hilflos zu sein, werde Ich zum Mitleid bewegt. Und durch Meine Gnade und deine gehorsamen Anstrengungen werde Ich veranlassen, dass du deine Lieder zu Ende bringen und noch mehr tun kannst, bevor Ich dich zu Mir hole. Aber vor allem, Meine Liebe, möchte Ich dass du vor Mir so hilflos bleibst wie ein kleines Kind, ständig zu beten und dich auf Mich allein zu verlassen. Auf diese Weise bleibst du für Mich unwiderstehlich und gemeinsam werden wir mit unserer Musik die Herzen Jener berühren, die sich nach einer grösseren Tiefe mit Mir sehnen.

“Aber hier muss Ich dich warnen, Liebste. Vergleiche dich nicht mit anderen Künstlern. Fliege nur mit Meiner Inspiration und lass es hinter dir, die Wege Anderer zu begutachten. Schau lieber auf Mich, Clare. Schau auf Mich und wir werden die Klänge der Liebe gemeinsam erforschen.

“Wende dich auch an Meine Mutter und bitte sie, dir zu helfen, deine Zeit zu arrangieren und deine Stimme zu salben. Sie hat einen grossen Einfluss auf deine Musik, dessen du dir nicht bewusst bist. Ihr Friede, ihr Schutz und ihre enorme Sanftmut werden unsere Musik mit einer weiteren lieblichen Dimension durchdringen. Sie ist immer bei dir, immer bemüht um dich und sie möchte von ganzem Herzen, dass es gelingt.

“Und noch ein letztes Wort… Hör auf, dich selbst zu verurteilen. Du hast jetzt eine enorme Prüfung durchgemacht und dich um Seelen gekümmert, die in die Zuflucht kommen. Du hast gebaut, organisiert und du bist in diese himmlisch gesegnete Abgeschiedenheit umgezogen. Mache dich also nicht schlecht, weil du keine Zeit hattest für die Musik. Du hattest alle Hände voll zu tun und du bist nicht ‘Superwoman’.

“Du bist nur Meine kleine Clare, kaum aus den Windeln raus. Mit weit aufgerissenen Augen das Wunder dieses Ortes erlebend und gleichzeitig für Ordnung und Führung zu sorgen. Das ist mehr, als was die Meisten jemals hinbekommen würden. Weil du aber in dem Weinstock bleibst, kommen die Dinge doch gut heraus.

“Dies ist aber eine neue Jahreszeit der völligen Abhängigkeit von Mir, um unsere Musik zu segnen und den Nationen Trost zu spenden. Ich bin mit dir, Liebste.

“Und Herzbewohner, Ich bin mit all Jenen von euch, die sich Mir hingegeben haben und sich zu Recht als sehr, sehr klein und unbedeutend ansehen. Das werde Ich segnen. Dies ist Demut und das Fundament, welches euer Haus stützt, während es zu etwas Wunderschönem heranwächst für Gott.”

Link zum Video