DER DIAMANT DER BRAUT DES HERRN & DESSEN BEDEUTUNG – DIE TROMPETE GOTTES

Braut des HerrnJesus erklärt… Der Diamant der Braut des Herrn & Dessen Bedeutung

22. April 2013 – Von dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Eine Vision an Timothy’s Ehefrau, für all Jene, die Augen haben, die sehen und Ohren, die hören…

Ein Mann hat seiner künftigen Braut einen Diamanten geschenkt. Der Diamant ist unaufdringlich und wird von den Meisten nicht einmal wahrgenommen, aber für die Braut ist der Diamant sehr wertvoll. Für sie ist er ein Symbol seiner Liebe, ein Versprechen ihrer bevorstehenden Hochzeit, ein Versprechen ihrer gemeinsamen Zukunft.

Sie liebt und schätzt diesen Ring an ihrem Finger so sehr, dass sie sich weigert ihn auszuziehen, sie legt ihn nicht einmal beiseite, wenn sie ihre Arbeit verrichtet. Ihre Freude gilt der Liebe ihres künftigen Ehemannes und dieser Ring symbolisiert ihre Liebe.

Doch für Einige ist der Stein im Ring der Braut eine Beleidigung oder ein Ärgernis, denn er ist ein Zeichen von Güte und ewiger Liebe; sein Licht funkelt und blendet. Für sie ist der Diamant ein Kieselstein in ihrem Schuh, der nicht beseitigt werden kann oder ein Sandkorn in ihrem Auge, welches nicht ausgewaschen werden kann.

Für sie sind die Braut und ihr Bräutigam und der Ring verwerflich. Einige hassen die Braut und ihren Bräutigam sogar, sie sind eifersüchtig auf die Liebe, die sie teilen.

Der Mann aber und seine künftige Braut lassen sich nicht beeinflussen von Jenen um sie herum, sie freuen sich auf den Tag, an welchem ihre Liebe gekrönt wird. Der Tag, an welchem sie heiraten und ihr neues, gemeinsames Leben beginnen, der Tag, an welchem sie sich endlich auf’s Engste und Innigste kennen werden, wie niemals zuvor.

Die Bedeutung dieses Gleichnisses…

22. April 2013 – Von dem Herrn, Unserem Gott und Erlöser – Verständnis der Vision an Timothy und seine Frau und für all Jene, die Augen haben und sehen und Ohren, die hören…

Die Braut ist die Braut Des Herrn und der künftige Bräutigam ist YahuShua.

Und der Diamant repräsentiert Den Herrn Selbst, Das Wort und Das Gesetz (Die Zehn Gebote). Und aufgrund der Liebe der Braut zum Herrn liebt sie natürlich alles, was Er ihr gibt… Ihn Selbst, Sein Wort und Sein Gesetz.

Doch für Einige sind diese gleichen Dinge (Der Herr, Sein Wort und Sein Gesetz) ärgerlich, wegen der Güte, welche sie repräsentieren. Und für sie ist es in der Tat, wie wenn sie einen Kieselstein im Schuh hätten, der nicht entfernt werden kann oder ein Sandkorn im Auge, welches nicht ausgewaschen werden kann, ein Dorn in ihrer Seite, der nicht geheilt werden kann, da sie es ablehnen, Denjenigen zu umarmen, der sie heilen könnte. Sie wollen nicht in Seinen Wegen wandeln.

Doch Der Herr und Seine Braut setzen ihre gemeinsame Reise fort, als ob sie schon im Garten spazieren würden. Sie sind Einander vollkommen ergeben und unberührt von den bösen Blicken und dem verdorbenen Gerede überall um sie herum. Das Band ihrer Liebe ist undurchtrennbar und ewig gültig und bald werden sie vollkommen Eins sein.

Link zum Video